loading

                                       

                                       L´Amfiparnaso – Barock trifft Moderne

Wer sind wir?

 

Der Förderverein Centro Arte Monte Onore e.V. ist eine kulturelle Begegnungstätte, die seit dem Jahr 2000 im Rittergut Ehrenberg an der Talsperre Kriebstein ansässig ist. Künstlerischer Leiter ist Herr Pier Giorgio Furlan, ein venezianischer Künstler und Architekt. Durch seine multimedialen Theaterprojekte machte er das Kulturzentrum überregional bekannt. Besonders widmet sich Herr Furlan der Pflege des italienischen Stehgreiftheaters Commedia dell´Arte. Alle Masken und Kostüme werden in den Werkstätten des Vereins nach historischen Vorlagen selbst hergestellt. In der innerhalb des Vereins existierenden Theatergruppe „Compagnia la Mascherata“ spielen Menschen aller sozialen Schichten, vom Akademiker bis zu Arbeitslosen und Nichtbehinderte und Behinderte gemeinsam. Dieses Engagement wurde in der Vergangenheit schon oft durch die Presse und auch in Fernsehbeiträgen gewürdigt. So wurde im vergangenen Jahr ein 30-minütiger Beitrag von der Arbeitsgemeinschaft Behinderte und Medien - abm aus München von den Fernsehsendern 3sat und Kabel 1 ausgestrahlt. Die Finanzierung der Projekte wird aber leider immer schwieriger und wir wenden uns nun mit der Bitte an Sie, uns bei dem geplanten Projekt zu unterstützen.

 

Das Hauptanliegen unserer Arbeit ist es, Menschen aller sozialen Schichten, Gesunde und Behinderte, Alte und Junge in diesen Projekten zusammenzuführen und somit benachteiligten Bevölkerungsgruppen Akzeptanz zu verschaffen und es ihnen möglich zu machen, wieder am alltäglichen Leben teilzuhaben, sich ihrer Stärken zu besinnen und ihnen damit wieder zu Selbstbewusstsein zu verhelfen.

Die Finanzierung der Projekte wird aber leider immer schwieriger und wir wenden uns nun mit der Bitte an Sie, uns bei dem geplanten Projekt zu unterstützen.  

 

 Wofür brauchen wir die finanzielle Unterstützung?

Wir benötigen dringend diese finanzielle Unterstützung, um Materialien für Kostüme und Masken kaufen zu können. Außerdem müssen die Schauspieler, Kulissen und Kostüme zu den jeweiligen Auftrittsorten transportiert werden, dafür benötigen wir die Mittel für Benzin und evtl. für die Miete eines Fahrzeuges. Des weiteren werden die Gastdozenten und die mitspielenden Musikanten ein kleines Honorar bzw. eine Aufwandsentschädigung erhalten.

 

L´Amfiparnaso – was ist das?

„L’Amfiparnaso“ stammt aus einer Zeit, in der es die Oper noch nicht gab. Wenige Jahre vor Claudio Monteverdis „Orfeo“ (1607), die als erste Oper der Musikgeschichte gilt, ahnten schon einige italienische Komponisten am Ende des 16. Jahrhunderts etwas von dieser vielversprechenden Gattung. Sie vereinten Sprache und Musik mit schauspielerischen Elementen des Straßentheaters, der „Commedia dell´arte“, verbanden dies aber nur mit sparsamen instrumentalen Mitteln. 

L´Amfiparnaso ist also der Übergang von religiöser zu profaner Musik mit Verbindung zum traditionellen Straßentheater.

 

Wie soll das Projekt entwickelt werden?

Die Elemente dieser Form des Theaters möchten wir in diesem Projekt mit den historischen Elementen der dazugehörigen Musik verbinden. Unterstützung erhalten wir dabei von Herrn Professor Matthias Otto und Herrn Franns Promnitz von Promnitzau, die sich über viele Jahre hinweg mit jungen Musikern in Leipzig und Dresden auf die historische Interpretation dieser Musik spezialisiert haben.

Gleichzeitig werden historische Inhalte der „Commedia dell´arte“ von den Teilnehmern aus historischer Literatur aufbereitet und damit eine Brücke von der damaligen zur jetzigen Zeit geschlagen. Es werden historische Kostüme verwendet und die Szenen  werden durch stark abstrahierte Bewegungen und mit minimalen Elementen dargestellt. Es erfolgt eine strikte Trennung von Musikern und Spielern, diese beiden Elemente werden bei dem Spiel nicht vermischt. Für das Spiel werden historische Kostüme und Masken aus der „Commedia dell´arte“ neu entworfen und interpretiert. Auch die Fassung des Stücks wird stilistisch neu interpretiert werden. Die Kulisse wird zeitlos und abstrahiert sein, damit das Stück an vielen verschiedenen Spielorten aufgeführt werden kann.

Für die bewegungstechnische Umsetzung des Stückes konnten wir Frau Jutta Voß, Dozentin für historischen Tanz und Spiel in Leipzig, zur Unterstützung gewinnen und als künstlerischer Leiter wird Herr Pier Giorgio Furlan fungieren.

Außerdem werden Rezitationen, die die Szenen untermalen, dem Stück ein modernes und frisches Gesamtbild verleihen.

Unser Verein befasst sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema „Commedia dell´arte“. Dieses Thema möchten wir nun in diesem Projekt erstmalig mit der historischen Interpretation der Musik verknüpfen. Die Musik wird dabei als ein verbindendes Element genutzt und tritt in eine Beziehung mit dem Theaterspiel.

 

Die Ziele unseres Projektes

Durch das Projekt soll ein weiteres  Angebot unseres Vereins für einen kulturellen Abend geschaffen werden. Die Besonderheit ist bei diesem Projekt, dass beide Elemente - historisches Theater und historische Musikinterpretation - miteinander verbunden werden. Dabei soll die Interpretation nicht auf historische oder gar historisierende Elemente begrenzt bleiben, sondern sie soll sehr aktuelle Bezüge zu unserer heutigen Zeit herstellen. Das Spiel in historischen Kostümen und Masken wird zeitgemäß interpretiert und findet in der Musik etwa durch „falsche“ Töne in den frühbarocken und barocken Kompositionen seinen Widerhall. Ebenso reflektieren die Musiker das Stehgreif-Spiel auf dem Theater durch entsprechende Improvisationen in ihrem musikalischen Spiel.

Das Stück soll an verschiedenen Spielstätten der Region, aber auch im Kulturzentrum Ehrenberg zur Aufführung kommen und dazu genutzt werden, langfristig ein weiteres Standbein des Vereins und ein interessantes Angebot in der Kulturlandschaft Mittelsachsen zu werden.

Bereits abgelaufen!
120,00 € 5 % von 2.238,00 € Ziel
1 Unterstützer
Leider nicht finanziert!

Dieses Projekt erreichte die benötigte Summe bis zum 07.08.13 MEZ nicht und konnte in 55 Tagen nicht finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 5,00 €
    Wir erwähnen Dich auf unserer Liste der Unterstützer.
    jetzt unterstützen 30 von 30 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Besuche uns in Ehrenberg, wir zeigen Dir unsere Werkstätten und das Rittergut und lerne das vielfältige Spektrum unserer Arbeit kennen.
    jetzt unterstützen 40 von 40 verfügbar
  • ab 40,00 €
    Du bekommst von uns ein sehr interessantes Buch über die Arbeit unseres Vereins in den letzten 10 Jahren.
    jetzt unterstützen 10 von 10 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Wir laden Dich ein unser Rittergut Ehrenberg, wir werden gemeinsam kochen und auf der Terasse mit italienischem Flair zusammen essen und viel Spaß haben.
    jetzt unterstützen 5 von 5 verfügbar
  • ab 120,00 €
    Wir laden Dich ein zu einer unserer Veranstaltung in unserem Rittergut Ehrenberg. (2 Personen)
    jetzt unterstützen 3 von 4 verfügbar
  • ab 800,00 €
    Wir würden gern kostenlos, nur gegen Erstattung der Reisekosten, mit einem kleinen Stück aus unserem vielfältigen Repertoire zu einem besonderen Anlass bei Dir auftreten. Bitte setze Dich mit uns in Verbindung, bevor du diese Gegenleistung wählst! Wir behalten uns vor, den Veranstalter und den Veranstaltungsort im Vorfeld zu überprüfen und gegebenenfalls von dieser Gegenleistung zurückzutreten.
    jetzt unterstützen 2 von 2 verfügbar
 

120,00 €

Horst Wehner
Chemnitz, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal