Foto einer Vision

Der Hintergrund

Das Puppenhäuschen soll eine Überraschung für die Kleine werden. Ich denke sie würde sich sehr darüber freuen - welches Mädchen nicht? Als Architekturstudentin liebe ich es, Häuser zu planen und auch Modelle zu bauen. Früher hatte ich selbst ein Haus, das mein Opa für mich gebaut hat und an dem ich mich noch immer erfreue. Diese Freude möchte ich nun mit einem neuen individuellen Häuschen weitergeben.

Gerade heutzutage, wo selbst die Kleinsten schon in Kontakt mit Smartphones, Laptops & Co. kommen, ist es vielleicht auch nicht das Schlechteste, den Kindern zu zeigen, dass es auch noch anderes gibt - und so ein selbstgebautes Puppenhaus macht mindestens genausoviel Spaß, wenn nicht sogar mehr.

Außerdem sehe ich es als eine Art Herausforderung, ein Modell in dieser Größe zu bauen. In meinem Studium bauen wir meist Modelle im Maßstab 1:100, doch das Puppenhaus wird im Maßstab 1:12 gefertigt. Deshalb müssen die Einzelteile natürlich sehr genau gebaut und zusammengefügt werden - eine super Übung für's Studium. In dieser Größe kann ich auch viel mehr auf die Details eingehen, als in meinen bisherigen Mini-Modellen. Wände und Böden können gestaltet werden und individuelle Möbel können dem Puppenhaus ein gewisses Extra verleihen.

 

Das Häuschen

Es soll kein Luxus-Puppenhaus werden - aber dennoch schön aussehen und vor allem einzigartig werden. Deshalb selbstgebaut - ich finde so ist das Geschenk einfach persönlicher und man kann selbst entscheiden, wie was aussehen soll. Damit ihr euch ungefähr vorstellen könnt, wie es einmal aussehen soll, habe ich einmal eine kleine Visualisierung gemacht.

Für den Rohbau werde ich einfaches Holz verwenden und die Räume dann mit verschiedenen Bodenbelägen und "Tapeten" ausstatten. Für das Erdgeschoss soll es einen kleinen Garten geben & für das Obergeschoss einen Balkon - beides abnehmbar, damit man auch mal variieren kann. Bei den Möbeln versuche ich möglichst viel selbst zu bauen, allerdings werde ich um ein paar gekaufte (auch gebrauchte) Möbel wohl nicht rumkommen.

Ein kleines Highlight soll die Elektrik sein. Es gibt Miniatur-Lampen und Stromleitungen, die in den Wänden versteckt werden können. So kann die Kleine dann sogar Licht in den einzelnen Räumen an- und ausschalten.

 

Die Kosten

Als ich grob überschlagen habe, wieviel mich das alles kosten würde, war ich erschrocken - mit so viel hab ich nicht gerechnet. Und als Studentin habe ich leider auch nicht die größten finanziellen Mittel, um der Kleinen diese Freude zu machen. Das teuerste am ganzen Haus wird sehr wahrscheinlich die Elektrik, auf die ich eigentlich nur ungern verzichten würde, weil es ein tolles Extra ist.

Ich möchte so viel es geht selbst dazu beisteuern (auch finanziell gesehen), allerdings fehlt mir selbst mit einem großen Teil meines Ersparten noch immer ein gutes Stück Geld, um das Projekt zu realisieren.

 

Natürlich kann man in ein Puppenhaus unendlich viel Geld stecken - aber das ist nicht mein Ziel. Mein Ziel ist es, dass die Kleine ganz viel Spaß mit dem Haus hat, gut damit spielen kann und auch lange etwas davon hat.

Klar - je mehr Geld zusammenkommt, desto schöner kann ich das Häuschen natürlich gestalten, aber jedes bisschen hilft. Deshalb wäre ich euch unendlich dankbar, wenn ihr mir bei der Finanzierung helfen könntet!
Und falls ihr selbst nicht finanziell helfen könnt (ich bin auch für ein paar nette Worte schon dankbar), aber Leute kennt, die mein Projekt liebend gern unterstützen würden, sagt ihnen Bescheid. :)

 

Die Gegenleistungen

Ich weiß, meine Gegenleistungen sind nicht gerade die teuersten - aber sie kommen alle von Herzen und mit einem unendlich großen Dankeschön. Ich hoffe, dass ihr mein Projekt trotzdem toll findet!


Wenn ihr noch Fragen habt, zum Aussehen, zu den Materialien oder zu irgendetwas anderem, könnt ihr mir gern schreiben.


 

 * Ich behalte mir vor, meine Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.

Bereits abgelaufen!
380,00 € 103 % von 369,27 € Ziel
13 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 03.10.15 MEZ die benötigte Summe und konnte in 40 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 1,00 €
    Dickes Dankeschön
    Ich bin dir einfach dankbar dafür, dass du mir hilfst!
    jetzt unterstützen 400 von 400 verfügbar
  • ab 5,00 €
    Danke-Email *
    Ich bin dir unendlich dankbar und dafür bekommst du eine selbstgetsaltete Danke-Email mit ein paar Fotos mit dem aktuellen Stand des Puppenhauses.
    jetzt unterstützen 99 von 100 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Postkarte mit aktuellen Fortschritten *
    Du bekommst eine selbstgemachte Karte per Post und dazu Fotos vom aktuellen Stand des Puppenhauses. So siehst du genau, wobei du mir geholfen hast.
    jetzt unterstützen 47 von 50 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Name am Puppenhaus *
    Ein ganz persönliches Dankeschön - dein Name wird im Raum deiner Wahl erscheinen, oder du suchst dir einen Namen für einen Raum deiner Wahl aus. Du bekommst ein Foto davon und zusätzlich Bilder vom gesamten Puppenhaus.
    jetzt unterstützen 17 von 20 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Minibox *
    Als ganz dickes Dankeschön erhältst du eine kleine, prallgefüllte selbstgebastelte Holzschachtel, die du dann nach deinem Geschmack weiternutzen kannst. Sie ist ca. 10x5x5 cm groß und hat einen Deckel.
    jetzt unterstützen 6 von 10 verfügbar
 

 

Patrick Alami
Vlotho, Deutschland
 

 

Nicole Sonntag-Alami
Vlotho, Deutschland
 

 

Ralf Sonntag
32602, Deutschland
 

 

Axel Sonntag
Verden, Deutschland
Backer Picture

 

Björn Rexroth
Kalletal, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal