loading

Himalayan Sherpa Hospital - ein Krankenhaus für die Bergbevölkerung

Fast ist es schon wieder in Vergessenheit geraten, so schnelllebig ist unsere Zeit. In der Presse und den Medien hört man kaum mehr etwas. Die große Flüchtlingswelle hat viele andere Themen weggespült, ebenso die aktuelle Weltpolitik und neue Naturkatastrophen, aber die Probleme bestehen immer noch, die Probleme nach dem Erdbeben 2015 in Nepal.

Es war ein sehr schweres Erdbeben bzw. zwei schwere Erdbeben, kurz nacheinander, Ende April und Anfang Mai 2015, die das Land sehr getroffen haben. Sie haben mehr als 8.800 Menschen das Leben gekostet, es gab unzählige Verletzte, viele Gebäude und Brunnenanlagen wurden zerstört.

 

Sherpa Nepalhilfe ist seit diesem Erdbeben in Nepal tätig. Sie hat bereits 2 Schulen wieder aufgebaut, eine Community Hall, eine Brunnenanlage und möchte jetzt mit den vorhandenen Spendengeldern das Himalayan Sherpa Hospital errichten. Das Krankenhaus soll in dem kleinen Bergort Phakding errichtet werden. Phakding liegt östlich von Kathmandu, ca. 2,5 Stunden Fußmarsch von Namche Bazar entfernt, dem wichtigsten Ort in der Mount Everest Region. Für die dortige Bevölkerung gibt es derzeit keine Krankenstation für die medizinische Grundversorgung. Zudem ist ein Krankenhaus gerade in dieser Region wichtig, da dort aufgrund häufiger Lawinenabgänge und unlängst durch das Erdbeben häufig Verletzte versorgt werden müssen.

 

 

 Helfen – aber wie?

Vielleicht denkt sich der eine oder andere Menschenfreund oder Bergfreund oder Nepalfreund, ich würde ja gerne helfen, aber was soll ich tun? Ich kann doch nicht nach Nepal fahren und selbst beim Bau mithelfen. Ich kann doch nicht aus meinem Alltag aussteigen und meine Arbeitskraft dort einbringen. Vielleicht Du nicht, aber ich schon – aber nur mit Deiner Hilfe.

Ich bin Architektin und Bauleiterin und sogar Schreinerin. Ich würde gerne mithelfen, gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung, ein Krankenhaus für sie zu bauen und ihre Situation damit zu verbesssern. Behutsam und vorsichtig das westliche Wissen über erdbebensicheres Bauen miteinbringen, aber die lokale Bauweise wertschätzen und weitmöglichst beibehalten. Ich wünsche im Notfall jedem eine gute ärztliche Versorgung, so wie wir sie auch haben, wir, in den westlichen Industrieländern.

Damit ich mich in dieses Projekt einbringen kann, brauche ich Deine Unterstützung, denn die Arbeit für Sherpa Nepalhilfe erfolgt ehrenamtlich. Und ohne Deine finanzielle Unterstützung kann ich nicht aktiv werden - zwei Monate ohne meinen regulären Verdienst. Denn das Leben geht weiter, hier wo ich herkomme und wohne und wohin ich nach 2 Monaten auch wieder zurückkommen will. Aber mir ist die helfende Arbeit in Nepal wichtig, denn ich will meinen 3 jugendlichen Kinder, die mir das wichtigste im Leben sind, zeigen, dass man an die Gesellschaft auch etwas zurückgeben sollte, wenn man das Privileg hat, in der westlichen Welt geboren zu sein. Etwas zurück zu geben an jene, deren Lebensbedingungen von Anfang an um einiges schwieriger sind als unsere eigenen.

Lass uns gemeinsam helfen, ungeachtet von Religion, Herkunft und sozialer Stellung. Lass uns die Welt gemeinsam ein bisschen besser machen.

Ich freue mich über Deine Unterstützung und danke Dir herzlichst dafür.

 

 *Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.

Bereits abgelaufen!
5.385,00 € 108 % von 5.000,00 € Ziel
38 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 30.09.17 MEZ die benötigte Summe und konnte in 25 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 5,00 €
    Ich freue mich über Jeden 😊 *
    Danke Dir ... und ich wünsche Dir und Allen, die Dir wichtig sind, einen wunderschönen Tag.
    jetzt unterstützen 47 von 50 verfügbar
  • ab 15,00 €
    15 Gebetsmühlen werden sich für Dich drehen *
    Ich werde vor Ort 15 Gebetsmühen für Dich drehen, wodurch Du Dir ein gutes Karma anhäufen kannst und das kann doch jeder brauchen.
    jetzt unterstützen 46 von 50 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Für ein bisschen Wind bist Du selbst zuständig - für das kleine Glück sorge ich 😊 *

    Kleine nepalesische Gebetsfahnen als kleines Dankeschön für Deine Unterstützung. Auf diesen Gebetsfahnen ist u.a. das traditionelle tibetische Mantra „Om mani padme hum“ aufgedruckt. Dieses soll für das Glück aller fühlenden Wesen mit dem Wind in die Welt hinausgetragen werden.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 19 von 25 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Jetzt musst Du schon für mehr Wind sorgen - das große Glück schicke ich Dir *

    Große nepalesische Gebetsfahnen, die ewig im Wind flattern können und so das Glück in die Welt hinaustragen werden. Herzlichsten Dank für Deine großzügige Unterstützung, sie freut mich sehr 😊.

    jetzt unterstützen 44 von 50 verfügbar
  • ab 100,00 €
    😊 Ein kleines Überraschungspäckchen 😊 *
    Ich schicke Dir ein kleines Überraschungspäckchen, geschnürt aus Dingen, die es auf dem Markt in Namche Bazar gibt. Und ich versprechen Dir, es wird sich auch etwas im Päckchen befinden, was Dir Glück bringt und Dein Karma verbessert. Vielen herzlichsten Dank für Deine Unterstützung.
    jetzt unterstützen 10 von 30 verfügbar
  • ab 500,00 €
    Nepalesichen Essen und persönlicher Bericht über das Projekt *
    Einladung zu einem nepalesichen Essen bei mir mit Gespräch über Land und Leute und das Bauen in Nepal als ganz persönlicher Dank für Deine großzügige Unterstützung 😊
    jetzt unterstützen 3 von 5 verfügbar
 

 

Matthias Plewa
Taunggyi, Myanmar
 

 

Tuulikki Bone
München, Deutschland
 

 

Joachim Stieda
Gernlinden, Deutschland
 

 

Rene Beuchle
Keltern, Deutschland
 

 

Kristin Ponatowski
Pürgen-Lengenfeld, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal