loading

IMG_20140521_173712_b

This is for all

Crowd-Funding. Das blieb für mich lange ein Schlagwort. Nun soll es daran gehen etwas um zu setzen - für die Gemeinschaft. Ziel sind keine persönlichen kommerziellen Interessen und ist es nicht Gewinn zu erwirtschaften, sondern die Kosten welche im Lauf des Projekt entstanden und entstehen werden zu decken. Es geht um keinen Fahrrad-Verleih gegen Bezahlung (wie seit einer Weile auch genuine Lebensmittelkonzerne als Einnahmemöglichkeit entdeckt haben):

 

lidl-bike

 

Deswegen dachte ich: Crowdfunding ist hier das richtige Mittel. Es ist kostenfrei, es ist für Alle, jeder kann (s)einen Teil dazu beitragen. Die Crowd sind Menschen die in dieser Stadt leben. Aber nicht nur dort.

Mobilität ist ein Menschending. Wir bewegen uns seitdem wir existieren. Im Bauch der Mutter sind wir unterwegs, später im Kinderwagen und manche Kids sollen schon rollend auf dem Laufrad sein bevor sie Fuß vor Fuß setzen können.

Support it

Der Hebel, welcher den Prozess in Gang setzt. Welchen Gang wird sich zeigen - es geht um Fahrräder. Wer aus dem Stillstand kommt benötigt mehr Energie - das physikalische Gesetz der Trägheit fühlen die Zweiradler am eigenen Leib. Wer das Projekt/die Idee nicht nur finanziell sondern materiell, lokal, geistig oder sonstwie unterstützen/bereichern möchte ist herzlich willkommen. Kontakt findet sich etwa unten.

 

fahrradweg-zugeparkt-leipzig

 

Worum geht es? Es ist eine Art Experiment, was in Leipzig stattfinden soll. Warum dort? Nun: ich wohne dort. Und: die Stadt eignet sich wohl kaum eine andere (oder viele andere) für den unmotorisierten Zweiradverkehr - sie ist plan, flach. Leipzig ist eine ideale Stadt für Radfahrer - keine Hügel, viel grün. Auch wenn es verkehrspolitisch noch einiges zu tun gibt - die Anzahl der Autos ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und darunter leiden alle, die sich in der Stadt bewegen. Es sollte sich was ändern - auf der Straße bewegen sich viel zu oft vom Blech genervte StadtbewohnerInnen.

 

autofasten_thueringen

 

Umsetzung

Mehrere Fahrräder sollen präpariert werden (gemeint ist damit: ersichtlich ein besonderes Fahrrad, es glitzert und funkelt) und ohne Besitzer in der wilden Stadt überleben - als Fahrräder für Alle die Eines benötigen. Ob für den Weg zum Bahnhof, nach Hause oder ins Theater. Oder ins Grüne.

 

huge_cyclist_

 

Wie alles Anfing Begonnen hat die Idee mit den "bikes-to-go" vor einigen Jahren mit einer Freundin als Gedankenspielerei. Wie oft kam es vor, dass das der öffentliche Personennahverkehr (sprich: Bus und Tram) nicht zu meinen Zeiten fuhr. Oder nicht dahin wo ich hin wollte. Oder das zu investierende Geld für's Ticket (was irgendwie immer teurer statt günstiger wurde) am Monatsende mit anderen zu tätigenden Investitionen kollidierte. Oder ich wollte zum Bahnhof um dort mit dem Zug paar Tage, Wochen weg zu fahren. Aber das Thema Fahrraddiebstahl bereitete mir Sorge ob ich den Stahlesel danach wiedersehen würde.

Überlegt wurden verschiedenste Varianten, wie dieses Projekt wie zu verwirklichen ist. Ob sich an ähnlichen Vorhaben in anderen Städten orientiert wird oder nicht (etwa in Hannover). Advanced oder minimal war immer wieder die Frage. Gemeint ist damit: sollten wir auf Tracking setzen? Sollten wir einen GPS-Sender einsetzen oder nicht. Wir leben in einer datensammelwütigen Welt. Sollten wir Geld sammeln um technisch aufzurüsten? Version 1.0 des Experiments soll ohne Überwachung und digitale Verfolgung auskommen. Es entspricht eher dem Ethos, der Ethik welche wir in einer freien Gesellschaft verbreitet sehen. Sollte es eine Neuauflage des BIKESTOGO-LEIPZIG geben, werden etwaige Erfahrungen aus der ersten Stufe berücksichtigt.

Wir haben uns also für eine wenig aufwendige Variante entschieden. Auch um Nachahmungen zu ermöglichen. Indes gibt es verschiedenste Qualitäten der Umsetzung, die teilweise noch minimaler sind als die hier angestrebte Umsetzung. Zweifelsfrei ist auch die Frage nach der Quantität relevant, doch derzeit soll und wird das Experiment bei kleiner Menge, sprich etwa fünf Rädern beginnen.

 

I_BIKE_LPZ

 

Wie funktioniert das konkret?

Die Blogsite ist Dokumentationsort. Dort wird verzeichnet, wo welche Fahrräder ausgesetzt werden. Dort sollen auch Rückmeldungen zu defekten Rädern gesammelt werden, damit diese ggf. repariert werden.

Die freigelassenen Fahrräder sind Sammlungen vom Müll oder Schenkungen. Es diese sollen mit Arbeitszeit und Material wieder fahr tauglich und Straßen verkehrssicher gemacht werden. Um diese zu tätigenden Aufwendungen und Investitionen wenigstens teilweise wieder zurück zu erhalten werden Menschen gesucht, die dieses Experiment unterstützen - ob finanziell, ideell oder praktisch.

 

*Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.  

Bereits abgelaufen!
120,00 € 19 % von 615,45 € Ziel
2 Unterstützer
Leider nicht finanziert!

Dieses Projekt erreichte die benötigte Summe bis zum 26.08.17 MEZ nicht und konnte in 55 Tagen nicht finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 5,50 €
    Post *
    Bekommst Du gern Post? Unterstützungen ab 5,50€ können die folgenden drei Monate eine Postkarten erhalten - mit Gedichten, Kurzgeschichten oder sonstigem Text. Ob es immer Fahrrad-Bezug hat: mal schauen... Deutschlandweit/WELTWEIT/GLOBAL - Post-Adress needed
    jetzt unterstützen 27 von 27 verfügbar
  • ab 9,00 €
    Völkerschlachtdenkmal-Buch *
    Also genauer: es ist ein Bilderbuch. Gibt also nix zu lesen, sondern nur zu bestaunen.

    result_books Durchnummerierte limitierte Auflage (ingesamt 500 Exemplare), die in Leipzig von einem Fachbetrieb Hand gefertigt wurden. Die Form dieser Bücher ist auch bekannt unter dem Schlagwort Daumenkino. Inhalt: das Völkerschlachtdenkmal - 360° Flug drum herum. Mehr als 100 Seiten, in einer Box. Maße ca. 11 x 6 x 3 cm TRANSLINGUAL = BEYOND ANY LANGUAGE! = FUN FOR EVERYONE (except blind)

    Deutschlandweit/WELTWEIT/GLOBAL
    jetzt unterstützen 45 von 46 verfügbar
  • ab 12,00 €
    Flicke mit Dir zusammen Deinen platten Reifen! *
    Wer einen platten Reifen hat unterstützt mit wenigstens 12 Euro und bei Bedarf und Wunsch komme ich vorbei und helfe Dir wieder haltbare Luft in den Reifen zu bekommen. Oder Du schenkst einmal einen Gutschein an eine Person die gerade vor einem Platten aka "Luftrausproblem" steht und gern zukünftig selbst wüsste wie das geht. Unterstützeradresse nicht unbedingt notwendig, jedoch der Ort wo sich das Fahrrad befindet. Termin/Treffpunkt wäre auch telefonisch zu vereinbaren wichtig: EINLÖSEN NUR IN LEIPZIG/Umgebung MÖGLICH!
    jetzt unterstützen 23 von 23 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Fahrradtour inklusive Picknick *
    Zusammen eine Fahrt ins Grüne. Wir erkunden Leipzig. Oder Umland. Fahrt kann ausführlicher sein (ca. 25km eine Strecke) ins schöne Umland von Leipzig. Oder kürzer - durch die Stadt in einen der vielen Parks (ca. 25km insgesamt). Es gibt ein alkoholfreies vegetarisches Picknick mit Obst und Gemüse, Brot und was sonst dazu gehört bzw. möglich ist. Würde sich an einem Wochenende anbieten (nach Absprache). Dauer etwa vier bzw. sechs Stunden. Einlösen nur in Leipzig
    jetzt unterstützen 4 von 4 verfügbar

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal