loading

 

Nach 15 Minuten hatte ich mich in das Land verliebt, nach vier Monaten war klar, dass es nicht mehr aus meinem Leben verschwinden würde: Während einer mehrmonatigen Nicaragua-Reise vor zwei Jahren besuchte ich gezeilt kleinbäuerliche Kooperativen, um mir vor Ort ein eigenes Bild vom Effekt des solidarischen Kaffeehandels zu machen. Danach stand für mich fest, dass ich ein eigenes Projekt starten würde: Café Chavalo war geboren.

                                   

Maria Martinez steht auf der Veranda ihrer Finca und strahlt uns entgegen. Die 62-jährige Kleinbäuerin ist eines von rund 600 Mitgliedern des Kooperativenverbands Tierra Nueva und baut auf ihrem Land neben Kaffee unter anderem Zitrusfrüchte und Bananen an. Seit der Gründung im Jahr 1997 verkauft sie ihren Kaffee an Tierra Nueva und erlebt mit, wie sich die Genossenschaft für ein besseres Leben der Landbevölkerung einsetzt. Drei Landwirtschaftsschulen und eine Zahnklinik sind inzwischen entstanden. Viele Kinder aus kleinbäuerlichen Familien haben ein Studienstipendium erhalten und zuletzt hat Tierra Nueva ein Trinkwasserprojekt ins Leben gerufen, um die Einwohner einer abgelegenen Gemeinde mit sauberem Wasser zu versorgen.

Es sind Begegnungen wie diese, die mich immer wieder darin bestärken, Café Chavalo weiterzuentwickeln. Mir geht es um eine andere Form des Wirtschaftens, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt - und nicht Zahlen und Profite. Wenn ich einmal im Jahr die Produzenten in Nicaragua besuche, dann merke ich immer wieder aufs Neue, dass genau dieser Ansatz auch für die MItarbeiter und Mitglieder von Tierra Nueva eine zentrale Rolle spielt. Ökologische Landwirtschaft und solidarisches Wirtschaften sind für sie keine Worthülsen.

 

    

 

Gemeinsam mit Tierra Nueva habe ich vor wenigen Monaten einen großen Schritt gemacht: Seit Ende Juli verkaufe ich nicht bloß die Leipziger Röstung ihres Kaffees, sondern auch den Röstkaffee lo sano. Er wird direkt in Nicaragua von Mitarbeitern des Kooperativenverbands Tierra Nueva geröstet und verpackt. Das bedeutet mehr Wertschöpfung im Ursprungsland und perspektivisch hoffentlich auch mehr Jobs in der dünn besiedelten Region.

 

Was das Projekt bewirkt

Ich fühle mich den Grundsätzen der solidarischen Ökonomie verpflichtet. Kostendeckende Preise zu zahlen, selbstverwaltete Kooperativen zu unterstützen und einen finanziellen Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur vor Ort zu leisten, sind die essenzielen Bestandteile meines Projektes. Möglich machen das zusätzliche Sozialprämien, die Café Chavalo und einige andere Partner von Tierra Nueva als Aufschlag auf den Kaffeepreis zahlen.

 

 

Wie Du helfen kannst

Ich glaube an einen solidarischen und transparenten Handel, der nicht auf ständiges Wachstum, sondern echte Bedürfnisbefriedigung ausgerichtet ist. Zugleich möchte ich mich dabei jedoch keinen Träumen hingeben: Wenn Café Chavalo auch für die Kleinbauern in Nicaragua eine Relevanz bekommen soll, dann müssen bestimmte Mengen an Kaffee verkauft werden. Sonst ist der finanzielle Beitrag zur Umsetzung sozialer Projekte vor Ort einfach zu gering. Du kannst dabei mithelfen, dass es funktioniert: Ich möchte im Mai oder Juni 2016 gerne erneut einen Container mit Rohkaffee, Röstkaffee und anderen solidarisch gehandelten Produkten aus Nicaragua importieren. Die Vorfinanzierung kostet jedoch eine Menge Geld und ist nur schwer zu stemmen. Aber gemeinsam können wir es schaffen!

Deine finanzielle Unterstützung ist keine Spende. Im Gegenzug erhältst Du den Kaffee, dessen Import Du möglich gemacht hast - entweder als einmalige Lieferung oder in regelmäßigen Abständen stets frisch geröstet.

 

*Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten. 

 

 

3 Kommentare

Profil-Bild

am 29.01.2016 um 12:05

Liebe Unterstützer,

es freut mich sehr, dass Ihr mein Projekt unterstützen wolltet. Leider haben wir den Zielbetrag nicht erreicht. Wenn Ihr mir dennoch beim Import des fair gehandelten Bio-Kaffees der nicaraguanischen Kleinbauern von Tierra Nueva helfen möchtet, freue ich mich auf Eure Nachricht an jens@cafe-chavalo.de.

Vielen Dank und liebe Grüße

Jens

Profil-Bild

am 20.01.2016 um 09:27

Hallo Christian, bitte entschuldige die äußerst verspätete Reaktion auf Deinen Kommentar: Ein Kilo Kaffee kostet 20 Euro. :-) Schöne Grüße und hoffentlich bis bald

Profil-Bild

am 17.12.2015 um 20:52

Es mag vielleicht ein wenig kleinlich wirken, aber was kostet xenn ein Kilo Ihres Kaffees?

Bereits abgelaufen!
2.226,00 € 40 % von 5.595,00 € Ziel
45 Unterstützer
Leider nicht finanziert!

Dieses Projekt erreichte die benötigte Summe bis zum 28.01.16 MEZ nicht und konnte in 55 Tagen nicht finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 5,00 €
    Postkartenset mit 5 Postkarten! *
    Für deine Unterstützung bedanken wir uns mit einem Postkartenset mit 5 Postkarten des nicaraguanischen Künstler Carlos Vargas. Diese wurden aus Recyclingpapier produziert und mit einem Konzentrat aus Kaffee bemalt. Im folgenden Link findest du die Postkarten: http://prestashop.p230082.webspaceconfig.de/index.php?id_category=13&controller=category
    jetzt unterstützen 100 von 100 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Bio-Kaffee aus solidarischem Handel + Solidarität mit den Gegnern des Nicaragua-Kanals! *
    Du erhältst 250g Rohkaffee von Tierra Nueva (gemahlen), der in einer Leipziger Rösterei handwerklich veredelt wird sowie ein Postkartenset mit 5 Postkarten von Carlos Vargas frei Haus geliefert. Wenn du dich für dieses Set entscheidest unterstützt du außerdem die nicaraguanische Organisation Sano y Salvo und die deutsche Organisation PRO Regenwald beim Kampf gegen den Nicaragua-Kanals. Dieses Projekt gefährdet hunderttausende Hektar Regenwald und bedroht tausende Kleinbauern und ihre Familien von Enteignung und Zwangsumsiedlung.
    jetzt unterstützen 44 von 50 verfügbar
  • ab 15,00 €
    Bio-Kaffee aus solidarischem Handel - direkt in Nicaragua geröstet! *
    Sobald der Container Mitte 2016 in Leipzig eingetroffen ist, schicke ich Dir 500 Gramm LO SANO (gemahlen oder ganze Bohne) sowie ein Postkartenset mit 5 Postkarten von Carlos Vargas zu. Der fair gehandelte Bio-Kaffee wird von Tierra Nueva direkt in Nicaragua geröstet und verpackt. Du unterstützt also eine höhere Wertschöpfung vor Ort.
    jetzt unterstützen 88 von 100 verfügbar
  • ab 22,00 €
    „Aufbruch nach Nicaragua: Deutsch-deutsche Solidarität im Systemwettstreit.“ *
    In Zeiten des Kalten Krieges reisten Tausende Engagierte aus der damaligen Bundesrepublik und der DDR nach Nicaragua. Sie wollten die damaligen Revolution beim Aufbau einer sozial gerechten Gesellschaft unterstützen. Im vorliegenden Buch berichten Reisende aus Ost und West von ihren damaligen Beweggründen, nach Nicaragua zu gehen, von ihren teilweise exotischen Begegnungen mit den Deutschen aus dem jeweils anderen Land und den politischen Rivalitäten. Ausgewertet wurden erstmals auch die Überwachungsprotokolle der Staatssicherheit und geheime Unterlagen zur Militärkooperation. Abschließend stellen Solidaritätsgruppen ihr gegenwärtiges Engagement in Nicaragua vor und wird die heutige Situation im Land kommentiert.
    jetzt unterstützen 8 von 9 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Bio-Kaffee aus solidarischem Handel - direkt in Nicaragua geröstet! *
    Sobald der Container Mitte 2016 in Leipzig eingetroffen ist, schicke ich Dir 1 Kilogramm LO SANO (gemahlen oder ganze Bohne) sowie ein Postkartenset mit 5 Postkarten von Carlos Vargas zu. Der fair gehandelte Bio-Kaffee wird von Tierra Nueva direkt in Nicaragua geröstet und verpackt. Du unterstützt also eine höhere Wertschöpfung vor Ort.
    jetzt unterstützen 88 von 100 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Bio-Kaffee aus solidarischem Handel - frisch geröstet in Leipzig! *
    Du erhältst einmalig 2,5 Kilogramm frisch gerösteten Kaffee oder Espresso (gemahlen oder ganze Bohne) sowie ein Postkartenset mit 5 Postkarten von Carlos Vargas frei Haus geliefert. Dabei handelt es sich um den Rohkaffee von Tierra Nueva, der in einer Leipziger Rösterei handwerklich veredelt wird.
    jetzt unterstützen 35 von 50 verfügbar
  • ab 100,00 €
    Bio-Kaffee aus solidarischem Handel - direkt in Nicaragua geröstet! *
    Sobald der Container Mitte 2016 in Leipzig eingetroffen ist, schicke ich Dir 5 Kilogramm LO SANO (gemahlen oder ganze Bohne) sowie ein Postkartenset mit 5 Postkarten von Carlos Vargas zu. Der fair gehandelte Bio-Kaffee wird von Tierra Nueva direkt in Nicaragua geröstet und verpackt. Du unterstützt also eine höhere Wertschöpfung vor Ort.
    jetzt unterstützen 48 von 50 verfügbar
  • ab 100,00 €
    Bio-Kaffee aus solidarischem Handel - frisch geröstet in Leipzig! *
    Du erhältst zwei Mal im Jahr 2,5 Kilogramm frisch gerösteten Kaffee oder Espresso (gemahlen oder ganze Bohne) sowie ein Postkartenset mit 5 Postkarten von Carlos Vargas frei Haus geliefert. Dabei handelt es sich um den Rohkaffee von Tierra Nueva, der in einer Leipziger Rösterei handwerklich veredelt wird.
    jetzt unterstützen 46 von 50 verfügbar
  • ab 100,00 €
    Röste deinen eigenen Kaffee!
    Wir nehmen uns gern Zeit, um dich und deine Freunde durch die Rösterei in Leipzig zu führen und gemeinsam Rohkaffee von Tierra Nueva zu veredeln. Zwei Stunden lang erfahrt ihr alles über den Kaffee und die Produzenten in Nicaragua. Anschließend rösten wir gemeinsam Kaffee und jeder nimmt einen 250g-Beutel der eigenen Röstung mit nach Hause. Der Preis enthält das Röstseminar und Kaffee für bis zu 5 Personen, aber die Anreise müsst ihr selbst organisieren. ;-)
    jetzt unterstützen 15 von 15 verfügbar
  • ab 150,00 €
    Keine Lust zum Selbermachen? Lass dich von uns bedienen!
    Wir bringen unsere Kaffeespezialitäten zu deinem Event oder Meeting. Wir bedienen und verwöhnen dich und deine bis zu 15 Gäste mit unserem nicaraguanischen Bio-Kaffee von Tierra Nueva. 3 Stunden lang bereiten wir für euch Filterkaffee, Espresso und Cappuccino zu - ganz egal ob zur Geburtstagsfeier oder zum Sommerfest deiner Firma. Innerhalb Leipzigs ist die Anreise inklusive, außerhalb müssen wir sie berechnen.
    jetzt unterstützen 15 von 15 verfügbar
 

 

Joline Pitsch
Kornwestheim, Deutschland
 

 

Frank Müller
Mainz, Deutschland
 

 

Konny Müller
Ingelheim, Deutschland
 

 

Thomas Detzel
Mainz, Deutschland
 

 

Timo Felbinger
Brück / Gömnigk, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal