Foto einer Vision

 

 

 

Liebe Freunde, Interessenten und Unterstützer,


FAMILY COMES FIRST ist meine fotografische Arbeit, in deren Mittelpunkt die indische Großfamilie steht.

Für mich aus Berlin, der Stadt, in der in jedem zweiten Haushalt nur eine Person lebt, übte diese Art des Zusammenlebens und ihre dazugehörigen Wertvorstellungen eine große Neugierde aus.

Durch die bangaloREsidency des Goethe-Instituts/ Max Mueller Bhavan Bangalore (bangaloREsidency) hatte ich die einzigartige Chance diese Art des Zusammenlebens in einer indischen Großstadt kennenzulernen, zu untersuchen und zu fotografieren. Nachdem die Bilder bereits in einigen Ausstellungen zu sehen waren und auf eine unglaublich positive Resonanz stießen, sollen sie nun in einem gedruckten Fotoalbum erscheinen.

Dazu benötige ich Ihre Unterstützung und biete schon jetzt Optionen auf das Album plus vieles mehr!

 

Navaratan_Mehta

 

Die Macht und der Mythos
In Indien ist die Großfamilie (joint family) eine heilige Institution, die tief im hinduistischen Gedankengut verankert ist. In einer traditionellen, indischen Großfamilie leben drei oder mehr Generationen unter einem Dach und alle teilen sich eine Küche, manchmal sogar ein Bankkonto. In der Regel bleiben die Söhne mit ihren Familien bei den Eltern wohnen, so dass schnell über 20 Personen in einem Haus zusammen leben. Da sich auch in Indien die moderne Gesellschaft immer rasanter entwickelt, wird es schwieriger, diese Form des Zusammenlebens vor allem in den Großstädten zu finden. Traditionelle Werte und Verhaltensweisen prallen auch in Indien auf modernen Lifestyle und neue gesellschaftliche Codes. Allerdings genießt die Idee der joint family weiterhin großes Ansehen und es gibt etliche Familien, die daran festhalten. Wenigstens drei Generationen wohnen in Bangalore noch sehr häufig unter einem Dach.

 

Sabanna  Suhail

 

Das Familienbild
Das Familienalbum beinhaltet eine Sammlung von Großfamilienportraits in Bangalore, die durchwegs in den Wohnzimmern der Familien arrangiert und inszeniert sind. Als Vorbilder für die Inszenierungen dienten alte Familienportraits. Die Personen in den Bildern wirken wie damals sehr geradlinig, ernst und still aufgrund der langen Belichtungszeit. Während des Fotografierens habe ich die Familienmitglieder arrangiert und gruppiert, so dass man die Zugehörigkeiten im Bild wiederfinden kann. Wichtig war mir vor allem in allen Gesellschaftsschichten nach Protagonisten zu suchen. 

 

Shooting  ShootingMaking of

 

Die Protagonisten
Über mehrere Zeitungsartikel in der lokalen Presse durfte ich sehr viele unterschiedliche Familien kennenlernen und portraitieren, aber auch Klingelputzen führte manchmal zum Erfolg oder natürlich auch die persönlichen Kontakte über meinen Host Suresh Jayaram von 1Shanthi Road. Es war eine aufregende Zeit, in der ich wunderbar von den fremden Familien aufgenommen wurde. Das Wichtigste an den Treffen für das Portrait war natürlich immer das leckere gemeinsame indische Abendessen.

 

Eroeffnung  Eroeffnung

 

Giving Back
Zum Abschluss meines Aufenthalts habe ich die Bilder in der Galerie 1Shanthi Road (http://www.1shanthiroad.com/) ähnlich wie auf einem Sideboard im Wohnzimmer präsentiert und den Familien die Möglichkeit gegeben ihre Bilder nach ihrem Besuch in der Galerie mit nach Hause zu nehmen. So langsam verschwanden alle Bilder aus der Ausstellung, was zu einer sehr charmanten Bewegung in der Ausstellung führte und vor allem die Familien glücklich machte. Zu einigen Portraitierten, die gesellschaftlich mit einer Ausstellung nicht zu erreichen sind, bin ich anschließend nach Hause gegangen und habe Ihnen eine Freude gemacht.

 

BringingBack  BringingBack

 

Der Inhalt des Albums
Insgesamt umfasst die Serie im Album 44 Familienportraits, die um die Zugehörigkeiten der Abgebildeten und Angaben zu ihrem sozialen Status erweitert werden. Alle wurden zum Beispiel befragt, wieviele Mobiltelefone sie besitzen, wieviele Küchen, Autos oder auch Bankkonten.

Layout

 

Die Form des Albums
Das Familienalbum wird in seiner Form an alte Fotoalben erinnern. Das Hardcover mit Prägeeinband wird zusätzlich wattiert und als Referenz an alte Zeiten taucht innen Spinnwebenpapier auf. Das Papier wird 250 Gramm stark sein, so dass der Albumcharakter noch besser zur Geltung kommt. Die Gestaltung macht die indienerfahrende und herausragende Anja Lutz von Book Design (anjalutz). Erscheinen wird das Fotoalbum im Verlag The Green Box (thegreenbox) mit einer Auflage von 700 Exemplaren im Format 22 x 29,5 cm.

 

 

Texte von Nupur Basu (Journalistin und Dokumentarfilmerin), Christoph Bertrams (Direktor des Goethe-Instituts/ Max Mueller Bhavan Bangalore 2011-2016), Dr. Matthias Harder (Hauptkurator der Helmut Newton Stiftung Berlin), Suresh Jayaram (Kurator und Kritiker).

 

Porträt

© Julia Schuchert

Über mich

Ich bin freiberufliche Fotografin seit über 17 Jahren und reise für mein Arbeiten weltweit. Seit einigen Jahren unterrichte ich mit großer Freude an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) und an der Designschule BEST Sabel (Designschule Berlin) in Berlin.

Auf meiner Website kann man sich noch viele schöne Projekte und Fotografien aus meinem Portfolio ansehen und meine Art zu sehen kennenlernen: www.nora-bibel.de

Ich bin immer wieder glücklich, dass ich die Fotografie entdeckt habe!


Ich würde mich so sehr freuen, wenn Sie mithelfen könnten, dieses Buch zu finanzieren!

Bitte gerne und viel weiterleiten..........
Die Gelder gehen selbstverständlich komplett und ausschließlich in die Druckkosten des Buches.


Glücklicherweise fange ich nicht bei Null an, sondern habe schon eine Teilfinanzierung des Goethe-Instituts.

Logo
Herzlichsten Dank dafür. 

 

Der Book Release Termin zum 31.5.2017 im Projektraum des Hauses am Kleistpark (hausamkleistpark_projektraum) wartet nun nur noch auf die Fertigstellung des Albums und ich würde mich riesig freuen, wenn mir Ihre Unterstützung auf den letzten Metern weiterhilft!


EIN RIESEN DANK SCHON VORAB!

 

Hier gibts noch weitere Infos zur Entstehung des Projekts:

Hörbeitrag im Zuendfunk des BR von Ralf Homann

Framingthefamily_BangaloreMirror_SureshJayaram

kunstleben-berlin

 

   *Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.

 

 

 

Dear friends, readers and supporters,

 

FAMILY COMES FIRST is my photographic work which is focussing on the indian joint family.

For me based in Berlin where in every second household only a single person is living, I was attracted by the system and the values of living together with your huge joint family under one roof.

Taking part in the bangaloREsidency of the Goethe-Institut/ Max Mueller Bhavan Bangalore (bangaloREsidency) I had the great opportunity to get to know this way of living together in an indian capital, to research about it and to complete a series of photographs.

Since the pictures have already been displayed in numerous exhibitions and recieved an incredibly positive response, I now intended to publish them in a high-quality family album.

For this I need your support and I´m offering a lot of options as service in return!

 

Navaratan_Mehta

 

The power and myths

In India, the joint family is a sacred institution deeply rooted in Hindu heritage. In a traditional indian joint family three or more generations live under one roof, sharing one kitchen, sometimes even one bank account. A son after marriage does not usually separate himself from the parents but continues to stay with them messing together and holding property in common so that soon more than 20 people can stay in one house.

Though extended families exist in most parts of rural India and some cities, joint families are harder and harder to find. Shifting family structures mirror the rapid rate of social change. Diverse new lifestyles and social codes pose a growing challenge to traditional values and established roles and rites. But what still remains is the idea of „family comes first“ even in a fast-growing city like Bengalore. If you once started to search for the three generations under one roof, you will find a them everywhere.

 

Sabanna  Suhail

 

The family frame

For the family portraits in the album people were asked to dress up traditional and the individuals are arranged only in the living rooms so that you get a good impression of the relationship between the family members. Like in old family portraits the protagonists had to be very straight through the very long exposure time of the taken photograph what makes everybody seem to be very stiff, serious and still. The chosen families depict the spectrum of society and public should be the audience.

 

Shooting  Shooting

 

The protagonists

When the local press of Bangalore joined in my efforts to spread the word, about a hundred families responded, and I was - once again - overwhelmed by the openness and hospitality of Bangaloreans. I also canvassed the neighbourhood on foot with an assistant, knocking on doors and recruiting participants from the simpler strata of society. Also my host Suresh Jarayam helped me a lot with his personal contacts.

I had an incredible exciting time over there being hosted so good by all the families. The most important thing for sure when meeting with the family members has been the delicious indian dinner.

 

Eroeffnung  Eroeffnung

 

Giving Back

For my final project presentation for the bangaloREsidency in the gallery of 1Shanthi Road (1shanthiroad), I printed out the portraits and mounted them mantelpiece style, a format that most of us remember from rows of photos decorating various shelves, documenting our loved ones. These were displayed on a shelf that ran along the wall. I invited all the families who participated to visit the exhibition on the inaugural day and take away their own portrait. Slowly the number of portraits in the exhibition reduced, the families going back to where they belonged in a sense. The families I couldn´t get in a gallery by themselves I visited once more and handed them over their personal framed pictured - so in the end everybody was happy.

 

BringingBack  BringingBack

 

The content of the album

Altogether the series considers 44 family portraits which are combined with the informations about each family member and his social status. I collected for example of every clan how many mobile phones they have, how many kitchens, cars or even bank accounts.

Layout

 

The form of the album

Old family albums are the example for this book so that the hardcover will be padded and empossed golden. Inside you will find some parchment paper as a reference to former times. The paper will be 250 grams so that the character of an album is emphasized. The design of the album is doing Anja Lutz who is experienced with india and a great designer (anjalutz). Publisher will be The Green Box (thegreenbox) with an edition of 700 samples with the size of 22 by 29,5 cm.

 

 

Text

Nupur Basu (senior journalist, documentary filmmaker), Christoph Bertrams (Director of the Goethe-Institut/ Max Mueller Bhavan Bangalore 2011-2016), Dr. Matthias Harder (Head Curator at the Helmut Newton Foundation, Berlin), Suresh Jayaram (curator und critic).

 

Portrait

© Julia Schuchert

About me

I am a freelance photographer traveling internationally for my work since 17 years now also working as a professor at the University of Applied Sciences (HMKW) and at the Designschool BEST Sabel (Designschule Berlin) in Berlin.

Have a look at my portfolio on my website and get to know my way of seeing: www.nora-bibel.de

I´m happy again and again that I discovered photography!

It would be so great if you could help supporting my book!

Please feel free to share widely...

All the funds raised will go exclusively towards the printing costs of the book.

Luckily I already received one part of the funding of the Goethe-Institut.

Logo

Thank you so much for that!

 

The official date for the book release will be the 31.5.2017 in the project space of the Haus am Kleistpark (hausamkleistpark_projektraum). So now we only have to finish the book and I would be enormous happy if you could help to get this done!

A HUGE THANK YOU!

 

Some further informations how the project developed:

Hörbeitrag im Zuendfunk des BR von Ralf Homann

Framingthefamily_BangaloreMirror_SureshJayaram

kunstleben-berlin

5.575,00 € 99 % von 5.595,00 € Ziel
75 Unterstützer
Verbleibende Zeit

Erhält das Projekt bis zum 17.05.2017 11:21:56 MEZ mindestens 5.595,00 € wird es finanziert. Ansonsten erhältst du dein Geld zurück.

Gegenleistungen

  • ab 5,00 €
    Einfach so :) *
    Herzlichen Dank!

    Willy-nilly :)
    Much obliged!
    jetzt unterstützen 285 von 300 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Reprint im Postkartenformat, signiert und nummeriert *

    Limitierte Auflage von 250 Stk. der Fotografie: "Aye Ko, Myanmar, 2014", 12,7 x 17,8 cm auf 250 g Tecco FineArt Rag, matt. Das Motiv ist nicht im Buch enthalten.

    Photographic Reprint, postcard size , signed and numbered
    Limited edition of 250 pcs: photographic reprint of "Aye Ko, Myanmar, 2014", 12,7 x 17,8 cm on 250 g Tecco FineArt Rag, matte. The motif of the photography is not enclosed in the book.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 242 von 250 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Reprint im Postkartenformat, signiert und nummeriert *

    Limitierte Auflage von 250 Stk. der Fotografie: "Anjali, Indien, 2016", 12,7 x 17,8 cm auf auf 250 g Tecco FineArt Rag, matt. Das Motiv ist nicht im Buch enthalten.

    Photographic Reprint, postcard size, signed and numbered
    Limited edition of 250 pcs: photographic reprint of "Anjali, India, 2016", 12,7 x 17,8 cm auf on 250 g Tecco FineArt Rag, matte. The motif of the photography is not enclosed in the book.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 248 von 250 verfügbar
  • ab 22,00 €
    Set von 3 Reprints im Postkartenformat, signiert und nummeriert *

    Limitierte Auflage von jeweils 250 Stk. der Fotografien: "Setlur, Indien 2016" + "Hemavathi, Indien 2016" + "Lokanath, Indien 2016", jeweils 12,7 x 17,8 cm auf 250 g Tecco FineArt Rag, matt.

    Set of 3 Photographic Reprints, postcard size, signed and numbered
    Limited edition of 250 pcs each: photographic reprints of "Setlur, India 2016" + "Hemavathi, India 2016" + "Lokanath, India 2016", each 12,7 x 17,8 cm on 250 g Tecco FineArt Rag, matte.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 249 von 250 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Original Druckbogen, signiert *
    Ein beidseitig bedruckter Bogen (ca.70x100cm) aus der Buchproduktion, gefaltet, mit Dank und Signatur der Fotografin.

    Original Print Sheet, signed
    Original sheet (ca.70x100cm) from the book production, printed on both sides, folded, with personal acknowledgement and signature of the photographer.
    jetzt unterstützen 50 von 50 verfügbar
  • ab 30,00 €
    Signiertes Buch „Heimat - Que huong“ *

    Das im Kerber Verlag, Bielefeld 2011, erschienene Buch signiert frei Haus. „Heimat - Que huong“, Kerber Verlag, Bielefeld 2011.

    Signed Copy „Heimat - Que huong“
    A copy signed by the photographer, postage free.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 15 von 25 verfügbar
  • ab 35,00 €
    Namentlicher Dank im Buch auf der Danksageseite NUR BIS 20.04.17 *
    In das Buch wird eine Sonderseite mit Danksagung und namentlicher Nennung der Unterstützer eingepflegt. Nur bis zum 20.04.17 möglich (Druckabgabe)

    Personal Mentioning on the page of acknowledgements in the book ONLY UP TO 20.04.17
    An extra page with acknowledgements and personal mentioning of the supporters will be inserted into the book. Only possible up to 20.04.17 (Date of printing)
    jetzt unterstützen 47 von 50 verfügbar
  • ab 40,00 €
    Signiertes Buch „Family Comes First“ *

    Ein druckfrisches und von der Fotografin signiertes Exemplar frei Haus.

    Signed book „Family Comes First“
    A copy signed by the photographer, hot off the press and postage free.

    jetzt unterstützen 59 von 100 verfügbar
  • ab 150,00 €
    Portfolio Review in Berlin zu fotografischen Arbeiten des Unterstützers *

    Nora Bibel setzt sich in einer zweistündigen Bildbesprechung mit den fotografischen Arbeiten und Projekten des Unterstützers auseinander und gibt praktische Hinweise von der Aufnahme bis zum fertigen Bild.

    Portfolio Review in Berlin
    In a two hour professional analytical discussion, Nora Bibel will attend to the photographic works and projects of the supporter, giving practical advice from the original shot to the final picture.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 4 von 4 verfügbar
  • ab 290,00 €
    Signiertes Buch "Family Comes First“ + Archival Pigment Print, 30 x 40 cm, freie Motivwahl! *
    Ein druckfrisches und vom Fotografen signiertes Exemplar frei Haus und signiertem Archival Pigment Print, 30 x 40 cm, auf 250 g Tecco FineArt Rag, matt. Das Motiv ist frei wählbar. Auswahl auf www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/

    Signed book "Family Comes First" + Archival Pigment Print, 30 x 40 cm, motif free of choice!
    A copy signed by the photographer, hot off the press and postage free and signed Archival Pigment Print, 30 x 40 cm, on 250g Tecco FineArt Rag, matte. The motif is free of choice: www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/
    jetzt unterstützen 15 von 15 verfügbar
  • ab 380,00 €
    Dein Portrait fotografiert von Nora Bibel in Berlin *
    Inklusive 3 Motive bearbeitet und 1 Print 12,7 x 17,8 cm auf 250 g Tecco FineArt Rag, matt von einem daraus entstandenen Motiv und einer signierten Ausgabe von "Family Comes First".

    Portraitshooting with the photographer Nora Bibel in Berlin
    Inclusive 3 pictures retouched and 1 print of the session size 12,7 x 17,8 cm on 250 g Tecco FineArt Rag, matte and a signed book of „Family Comes First“.
    jetzt unterstützen 2 von 3 verfügbar
  • ab 520,00 €
    Dein Familienportrait zuhause fotografiert von Nora Bibel in Berlin *
    Inklusive 3 Motive bearbeitet und 1 Print 12,7 x 17,8 cm auf 250 g Tecco FineArt Rag, matt von einem daraus entstandenen Motiv und einer signierten Ausgabe von "Family Comes First".

    Familyportraitshooting in your house with the photographer Nora Bibel in Berlin
    Inclusive 3 pictures retouched and 1 print of the session size 12,7 x 17,8 cm on 250 g Tecco FineArt Rag, matte and a signed book of „Family Comes First“.
    jetzt unterstützen 2 von 3 verfügbar
  • ab 1.050,00 €
    Archival Pigment Print, 60 x 80 cm, aus der Serie Family Comes First *

    Archival Pigment Print, 60 x 80 cm, Auflage 5, kaschiert auf Dibond, signiert und nummeriert. Motiv frei wählbar auf http://www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/ Archival Pigment Print, 60 x 80 cm, edition of 5, laminated on Dibond, signed and numbered. The motif is free of choice. Selection on http://www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/

    Archival Pigment Print, 60 x 80 cm, from the series Family Comes First
    Archival Pigment Print, 60 x 80 cm, edition of 5, laminated on Dibond, signed and numbered. The motif is free of choice. Selection on http://www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 4 von 5 verfügbar
  • ab 1.450,00 €
    Archival Pigment Print, 80 x 106 cm, aus der Serie Family Comes First *

    Archival Pigment Print, 80 x 106 cm, Auflage 5, kaschiert auf Dibond, signiert und nummeriert. Motiv frei wählbar auf http://www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/

    Archival Pigment Print, 80 x 106 cm, from the series Family Comes First
    Archival Pigment Print, 80 x 106 cm, edition of 5, laminated on Dibond, signed and numbered. The motif is free of choice. Selection on http://www.nora-bibel.de/projects/family-comes-first-2/

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 5 von 5 verfügbar
 

 

Jutta Bibel
München, Deutschland
 

 

Christa Goessling
Bielefeld, Deutschland
 

200,00 €

Wolfgang Bibel
Scheidegg, Deutschland
 

 

Hans-Ulrich Fluß
Berlin, Deutschland
 

100,00 €

Alexander Miller
Karlstein, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal