loading

 

Allgemeine Infos:

Haltlos und ohne eine wirkliche Perspektive führen diese Straßenkinder ein Leben am Abgrund: Sie betteln, stehlen und prostituieren sich - einfach nur, um zu überleben. Ein Kinderdorf, ähnlich den SOS-Kinderdörfern, soll Abhilfe schaffen. Im Projekt­gebiet soll eine Anlage mit mehreren Wohn- und Zweckgebäuden entstehen. Es sollen geeignete Ausbildungseinrichtungen angegliedert werden und es sollen Werkstätten entstehen.

Die Kinder sollen behütet aufwachsen, um wieder Halt zu bekommen. Sie sollen dort zur Schule gehen, medizinische und psychologische Betreuung erhalten, und so die Möglichkeit bekommen, später wieder ein normales Leben zu führen - zum Wohle der Allgemeinheit.

 

        

 

Finanzielle Infos:

 Ich gehe für 6 Monate auf die Philippinen.

 

Unterkunft+Verpflegung+Auslandskrankenversicherung+kleines Taschengeld    1566,00 €

 

Wo arbeiten wir?:

Das Hilfsprojekt MARIPHIL e.V. ist auf Mindanao tätig, dem so genannten “Armenhaus” der Philippinen.

Der Wirkungskreis unseres Hilfsprojekts umfasst die Bezirke Carmen und Panabo, ungefähr 50 km nördlich von Davao. In diesem Gebiet leben ca. 220.000 Menschen. Die Mehrheit davon lebt am Existenzminimum ohne jegliche Aussicht, dieser Situation aus eigener Kraft jemals entrinnen zu können.

 
   
 
  

Das Klima der Philippinen wird vor allem durch die Nähe zum Meer geprägt, denn kein Ort ist weiter als 200 km von der Küste entfernt. Die Lage der Inseln in den niederen tropischen Breiten und der Einfluss der umgebenden Meere bewirken eine über das Jahr sehr ausgeglichene Temperatur von rund 26 °C mit nur geringen Schwankungen.

Von August bis Oktober ziehen häufig Taifune über die Mitte und den Norden der Philippinen. Vor allem in den vergangenen Jahren ist eine Zunahme der Anzahl und der Zerstörungskraft zu beobachten, was auf die Entwickung des Landes natürlich negativ beeinflusst. Glücklicherweise bleibt unser Projektgebiet von den schlimmsten Taifunen weitestgehend verschont. Zumindest bis zum 04. Dezember 2012 - an diesem Tag hatte der Supertaifun „Bopha“ Mindanao durchquert und auf seinem Weg eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Währen unser Kinderdorf noch relativ glimplich davongekommen ist, haben die Verwüstungen nördlich und östlich unseres Projektgebiets katastrophale Ausmasse angenommen. Ganze Dörfer wurden durch die Regenmassen und den starken Wind dem Erdboden gleichgemacht.

 
 
Wie genau wirken Wir?
 

Ein Kind welches die ersten Jahre seines Lebens ohne elterliche Fürsorge aufgewachsen ist und den Alltag der Straße kennengelernt hat, ist sehr geprägt durch diese Ereignisse. Aufmerksamkeit und Sorge, Strukturen, Anleitung, ein friedliches Miteinander und vieles mehr sind für die Kinder völlig neue Erfahrungen. Den Kindern stehen in der MARIPHIL Dorfgemeinschaft  professionelle Psychologen, Sozialarbeiter, Nachhilfelehrer, Krankenschwestern und vor allem die Haus-Mamas als feste Bezugsperson kompetent zur Seite und helfen ihnen durch sogenannte „Hilfepläne“ schwierige  Zeiten Schritt für Schritt zu meistern. Wir möchten, dass unsere Kinder ihre Vergangenheit verarbeiten können und in eine faire und perspektivenreiche Zukunft schauen. Wir möchten, dass sie Kinder sein dürfen. 

Unser Hauptfokus liegt dabei auf den Familienstrukturen in den Häusern. In jedem Haus gibt es eine Hausmutter, welche für ihre maximal 10 Kinder verantwortlich ist und sich um diese wie eine richtige Mutter kümmert. Für die Kinder ist eine richtige Familie mit einer sorgenden „Mutter“ und rücksichtsvollen „Geschwistern“ oft eine sehr neue Erfahrung, doch sieht man bei jedem Kind die positive Entwicklung nach einer Eingewöhnungsphase. 

 

    


Warum ausgerechnet Ich?
 
Ich möchte den Kindern auf den Philippinen helfen, Ihnen auf dem beschwerlichen Weg in eine eigenständige Zukunft eine Stütze sein.
Denn jedes Kind hat es verdient, wohlbehütet in einer schönen, liebevollen Umgebung aufwachsen zu können!
In den Ferien und der Freizeit der Kinder planen wir Freiwilligen verschiedenste Aktionen. Es gibt beispielsweise einen "Girlsclub", in dem die Mädchen alles tun können was ihnen Spaß macht. Sei es Nägel lackieren, sich schminken oder T-shirts designen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Selbstverständlich ist für die Sportler und die Jungs auch etwas dabei. Sie können sich im "Soccer Club" austoben.
Es gibt auch einen "Music Club"
Und genau hier sehe ich meine Stärken. Ich spiele seit 11 Jahren Querflöte.Ich habe jahrelang aktiv in der Jugendkapelle meines Heimatvereins gespielt und spiele nun seit 5 Jahren in der Musikkapelle. Auch im Kreisverbandsjugendorchester, ein Auswahlorchester des Landkreises Sigmaringen, spiele ich mit voller Leidenschaft.
Musik ist schlichtweg mein Leben! Und genau diese Begeisterung für die Musik möchte ich mit den Kindern im Kinderdorf teilen! Ich möchte ihnen neue Dinge näher bringen und zusammen mit ihnen musizieren und singen.
 
Damit Ihr einen kleinen Einblick bekommt sind hier ein paar Fotos von einem Konzert, bei dem ich ein Querflötensolo von Schindler's Liste spielte.
 
  
 
  
Viel Spaß dabei!
 
Ich möchte mich ganz rechtherzlich bei Euch allen bedanken!
Vielen lieben Dank, dass ihr bereit seid mich finanziell zu unterstützen und es somit ermöglicht, dass ich die Kinder auf ihrem Weg in eine eigenständige Zukunft begleiten kann!
 
 
Bei weiteren Fragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren!
 
 
Dankeschön!
 
Eure Katrin :)
 
 * Ich behalte mir vor, meine Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.
 
 
 
 
 
 
 
 
Bereits abgelaufen!
1.575,00 € 101 % von 1.566,60 € Ziel
14 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 14.09.15 MEZ die benötigte Summe und konnte in 35 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 5,00 €
    Danke von Herzen! *
    Sobald ich auf den Philippinen angekommen bin, bekommst du eine Mail mit einem ersten Foto und einem persönlichen Dankenschön!
    jetzt unterstützen 9 von 10 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Eine Postkarte nur für Dich! *
    Wer möchte nicht gerne eine Postkarte von den Philippinen bei sich zu Hause hängen haben? Ich werde eine super schöne Postkarte aussuchen und sie dir mit ein paar netten Zeilen nach Deutschland schicken:)
    jetzt unterstützen 0 von 5 verfügbar
  • ab 15,00 €
    Teamwork! *
    Die Kinder und ich werden zusammen wunderschöne Kunstwerke malen. Wenn ich zurück in Deutschland bin, schicke ich dir eins per Post!
    jetzt unterstützen 8 von 10 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Lass Dich überraschen! *
    Du bekommst eine super tolle Überraschung von den Philippinen!
    jetzt unterstützen 8 von 10 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Ach das waren noch Zeiten! *
    Was zu Mamas und Omas Zeiten noch völlig geläufig war, gerät in der heutigen Zeit mehr und mehr in Vergessenheit... Ein handgeschriebener Brief. Du bekommst von mir einen solchen Brief direkt zugeschickt!
    jetzt unterstützen 2 von 5 verfügbar
  • ab 100,00 €
    Neugierig...? Dann FRAG!:) *
    Du hast Fragen bezüglich meines Freiwilligendienstes? Dann schieß los... egal ob per Mail oder per Telefon. Ich beantworte alle deine Fragen liebend gerne !
    jetzt unterstützen 10 von 10 verfügbar
  • ab 500,00 €
    Collage!!! *
    Was gibt es schöneres als eine selbstgemachte Collage mit wundervollen Fotos mit lachenden Gesichtern aus dem Kinderdorf an der Wand hängen zu haben? Genau eine solche mit Liebe gestaltete Collage bekommst du von mir sobald ich zurück bin:)
    jetzt unterstützen 3 von 3 verfügbar
Backer Picture

250,00 €

Georg Kille
Inzigkofen, Deutschland
 

 

Michael Fürst
Sigmaringen, Deutschland
 

50,00 €

Josef Wagner
Ingelheim, Deutschland
 

 

Manuel Bulach
Inzigkofen, Deutschland
Backer Picture

50,00 €

Katrin Kille
Panabo, Philippinen

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal