loading


 

VORSTELLUNG DES FILMPROJEKTES

2015 jährt sich die Ersterwähnung der Stadt Leipzig zum 1000. Male.
Daneben jährt sich die Erteilung des Stadt- und Marktrechts zum 850. Mal.

„Leipzig von oben“ feiert diese Jahrestage auf seine ganz eigene Weise – nachdenklich, besinnlich und weit privater als erwartet.
Denn „Leipzig von oben“ ist ein autobiografischer Film von Schwarwel über das Leben in Leipzig.
Und „Leipzig von oben“ ist auch ein Film über das Sterben in Leipzig, nachdem man hier sein ganzes Leben als Bürger dieser Stadt gelebt hat.

Und „Leipzig von oben“ ist dabei dennoch – oder gerade deshalb – ein Film über die wechselhafte Geschichte der Stadt seit ihrer Ersterwähnung im Jahre 1015 durch Thietmar von Merseburg als „urbs Lipzi“, dem „Ort bei den Linden“, der von 850 Jahren durch Otto den Reichen von Meißen sein Stadt- und Marktrecht erteilt bekam, was es Leipzig erst möglich machte, seitdem zu einer der wichtigsten Handelsmetropolen in Deutschlands Mitte zu wachsen und zu gedeihen – mit allen Vor- und Nachteilen, die es mit sich bringt, eine Stadt jenseits der 500.000er-Einwohner-Marke zu sein. Eine Stadt des Handels und der schönen Künste, der selbst 40 Jahre DDR-Mief diesen ganz speziellen Hauch von Weltstadt niemals austreiben konnte.

Ein Trickfilm von Schwarwel, eine Produktion von Glücklicher Montag 2015
Klassischer 2D-Zeichentrickfilm, 13 min
Herstellungsland: Leipzig, Sachsen, Deutschland, EU

www.leipzig-von-oben.com

 


SYNOPSIS DES FILMPROJEKTES

In der Geschichte von „Leipzig von oben“ begleiten wir das Trickfilm-Alter-Ego des Trickfilmregisseurs und Drehbuchautoren Schwarwel, das die Aufgabe hat, das Drehbuch für ebendiesen Film hier zu schreiben, der gerade im Rahmen der Feierlichkeiten zu 1000 Jahre Ersterwähnung Leipzigs entsteht.
Während sich der Autor mit der Recherche zur Stadtgeschichte und seinen Ideen und Ansätzen für die Story herumschlägt, ist er im Privaten in die häusliche Pflege und Betreuung seines sterbenden Vaters eingebunden.

Wir treffen den Autoren in der elterlichen Küche sitzend an, wo er die Nacht zwischen seiner Schreibarbeit am Laptop und dem Sterbebett seines Vaters im benachbarten Wohnzimmer verbringt.
Dabei entspinnt sich in seinem Kopf eine Assoziationskette aus Erinnerungen, die neben dem Schmerz des Abschiednehmens auch immer die schönen, wichtigen und skurrilen Momente an Orten hervorbringt, die mit seinem und dem allgemeinen Leben in Leipzig fest verankert sind: mit dem Völkerschlachtdenkmal, mit der Friedliche Revolution und mit dem Gewandhaus, mit Mendelssohn Bartholdy, mit dem Clara-Zetkin-Park und mit der Thomaskirche …

Der Autor lässt sich treiben in diesen Erinnerungen und Geschichten, die ihn mit seiner Familie und mit seinen Freunden ebenso verbinden wie mit Leipzig selbst – der Stadt, in der er ebenso geboren wurde wie vor ihm sein Vater und nach ihm sein Sohn und sein Enkelsohn.

Dieser Film ist kein Sightseeing mit dem Hop-on-hop-off-Bus, der uns nur an den Gebäuden der Stadt vorbeifährt, während der bemützte Stadtführer fröhlich plaudert, und der uns mal irgendwo für ein Foto und einen Kaffee kurz verweilen lässt – dieser Film ist eine Einladung in das echte Leben hinter den Fassaden dieser Stadt, um davon zu erzählen, wie es sich anfühlt als ein Einwohner der „Bach-Stadt“, der „Heldenstadt“, wie es so ist als ein Bürger von „Hypezig“.

 

STILMITTEL DES FILMPROJEKTES

Stilistisch gehen Regisseur Schwarwel und das Produktionsteam von Glücklicher Montag konsequent den Weg weiter, den sie mit „Richard – Im Walkürenritt durch Wagners Leben“, „1813 – Gott mit uns“ (beide 2013) und „1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ (2014) eingeschlagen haben: Klassische, handgemachte 2D-Animation auf dem aktuellsten Niveau, realistische Zeichnung der Charaktere und Handlungsorte, original eingespielte Sound-FX und dazu die unvergängliche Musik des prägenden Gewandhauskapellmeisters Felix Mendelssohn Bartholdy:
„Mein Leipzig lob ich mir!“ (Goethe)



GESCHICHTE DES FILMPROJEKTES

In der Frühphase der Preproduction zu „Leipzig von oben“ stand die Aufgabe, einen geplanten animierten Kurzfilm über 1.000 Jahre seit Ersterwähnung und 850 Jahre seit der Erteilung des Stadt- und Handelsrechts Leipzigs zu erzählen.
Es sollte ein kurzer, schwungvoller, vergnüglich-besinnlicher Durchflug durch die Historie der Stadt werden, in der das Studio Glücklicher Montag beheimatet ist und wo Drehbuchautor und Regisseur Schwarwel geboren wurde, lebt und arbeitet.

Während sich bei der Recherchearbeit die interessanten Fakten und erzählenswerten Anekdoten über Leipzig häuften, involvierte sich Schwarwel im Privatleben durch die Krebserkrankung seines Vaters über die Wochen und Monate mehr und mehr in dessen Pflege und Betreuung, da sich der Gesundheitszustand trotz Chemotherapie rapide verschlechterte.

War Schwarwels Vater zum Trickfilmempfang zu „1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“, in dem Schwarwels Familie den semi-autobiografischen Rahmen für die Handlung trug, am 5. November 2014 noch als Gast anwesend, erfolgten die Krankenhausaufenthalte seitdem in immer kürzeren Abständen.
Die seine Familie und seinen Vater betreffenden Passagen im aus dem „1989“-Film entwickelten Buchprojekt „Der Almanach zur Friedlichen Revolution“ las Schwarwel seinem stark geschwächten Vater zwischen Chemotherapie und Kathederwechsel am Krankenbett vor.


Unter diesen erschwerten Bedingungen wuchs bei Schwarwel und Glücklicher Montag der Druck, sich entweder zu einer Absage des Leipzig-Projektes zu entscheiden oder das Konzept des Filmes komplett neu zu überdenken, um es an die Gegebenheiten des momentanen Erlebens anzupassen.
Da waren für den Karikaturisten Schwarwel schon Charlie Hebdo, Legida/Pegida, IS-Terror und der hybride Krieg in der Ukraine … und jetzt noch Krebs und Leiden in einem Film über Leipzig im Jubiläumsjahr?
Die Fortsetzung dieses Projektes erforderte Mut, denn das hieß, die unmittelbar gelebten Themen Sterben, Verlust und Tod mit den gelernten historischen Fakten über Leipzig und der tief empfundenen Verbundenheit zur Heimatstadt zusammenzubringen, ohne das einem dabei das Ganze um die Ohren fliegt.

Als die Grundstory in einer Nacht niedergeschrieben war, waren die Reaktionen zunächst erwartungsgemäß tief gespalten, da hier Themen behandelt werden, die etwas tief in uns ansprechen – das ist zum Teil schmerzhaft und unangenehm, und es berührt Tabus und dunkle Bereiche.
Gleichzeitig ruft diese Leipzig-Geschichte aber auch eine ganze Bandbreite all der positiven Bilder und Geschichten in uns wach, die wir vom alltäglichen und besonderen Leben in unserer Heimatstadt haben.
Stoff für Diskussion und Auseinandersetzung ist damit genug vorhanden – und genau das sollte ein guter animierter Kurzfilm bieten.



DIRECTORS NOTE ZUM FILM

„Als ich mit der Arbeit für „Leipzig von oben“ begann, sah ich meine Aufgabe darin, einen Film über 1.000 Jahre seit Ersterwähnung und 850 Jahre seit Stadt- und Handelsrecht Leipzigs zu erzählen.
Umso mehr ich mich jedoch in die vielen dicken Bücher zur Geschichte meiner Geburts- und Heimatstadt einlas und vertiefte und umso mehr ich mit Leuten über dieses Projekt sprach und mich dadurch mit spontanen und oft sehr privaten Zusatzgeschichten konfrontiert sah, desto größer wuchs die Last der Aufgabe und desto unmöglicher schien es mir, mit dieser schieren Unmenge an Wissens- und Erzählenswertem einen sowohl unterhaltsamen als auch emotionalen Kurzfilm mit unseren Mitteln des Zeichentricks zu erzählen, der auch meinen an mich selbst gestellten Ansprüchen gerecht werden würde.
Auf eine hingeschluderte Nummernrevue hatte ich keine große Lust. Dafür ist mir Leipzig für mich selbst zu wichtig.
Zeitgleich mit dieser Arbeit war ich privat ziemlich stark eingebunden in die Pflege und Betreuung meines Vaters, dessen vor einigen Jahren diagnostizierter Krebs sich auch nach den starken Chemotherapien nur noch schlimmer durch seinen Körper fraß.
Seine Kraft und sein Wille schwanden von Tag zu Tag und es war sehr erdrückend, meinen Vater so leiden zu sehen.


Mein Vater, den ich eigentlich immer als lebensfrohen Tausendsassa kannte und der für mich sowas wie ein echtes Leipziger Original darstellte: immer in der Stadt unterwegs, Hinz und Kunz kennend und grüßend, alles mit bissigem Humor kommentierend, über den Stadtfußball wetternd, Skat mit seinen Freunden spielend, sich als Großvater und in der Hausgemeinschaft meiner Schwester engagierend. Weihnachtsmann und Sheriff unserer Siedlung zwischen Stötteritz und Probstheida …
Durch ihn hatte ich erst mein Interesse an Stadtgeschichte entwickelt, seine Mundart-Übungen von Lene-Vogt-Klassikern klingeln immer noch in meinen Ohren, durch seine diversen Arbeitsplätze auf dem Wochenmarkt, als Abbruchunternehmer, auf der Liebertwolkwitzer Kippe, als Lochdaten-Programmierer im ehemaligen Baukombinat, als Hausmeister in der Kinderklinik oder als Lehrausbilder für Informatik hatten mich inspiriert, ebenso wie er jeden Menschen – oder besser: Bürger dieser Stadt als gleichwertig und mit Liebe betrachtete und seine jeweiligen Qualitäten erkannte und schätzte.
Unversehens hatte ich plötzlich den Grundriss meiner Story beisammen: Ich wollte die Geschichte Leipzigs mit den Schicksalen in dieser Stadt und mit dem Entstehen und Vergehen, mit dem Leben und Sterben in Leipzig erzählen, mit dem Wechsel der Generationen und der Liebe zum Alltäglichen.
Für mich fühlte sich das richtig an und ich schrieb in einer Nachtwache am Krankenbett meines Vaters einen ersten Entwurf, den ich meiner Familie, mit der ich meinen Vater pflegte, vorlegte, um mir die Erlaubnis zu holen, so privat werden zu dürfen in einem Trickfilm. Sie sagten, ich dürfte.
Während der Arbeit am Drehbuch verstarb mein Vater – sollte sich dieser unser Leipzig-Trickfilm aus welchen Gründen auch immer nicht realisieren lassen, so hat sich die Arbeit daran für mich dennoch als unschätzbar wertvoll erwiesen.
 
Schwarwel
Leipzig, den 28. Februar 2015“

www.schwarwel.de



SCHWARWEL (DREHBUCH UND REGIE)

Schwarwel als Regisseur, Drehbuchautor und Hauptzeichner des geplanten Kurzfilmprojektes „Leipzig von oben“ hat sich neben seinen weiteren Tätigkeiten als tagespolitischer Karikaturist für die Presse- und Verlagslandschaft (Cicero, Der Spiegel, Handelsblatt, taz, zitty, Berliner Kurier, Sächsische Zeitung, LVZ, Freie Presse, Hamburger Abendblatt, Braunschweiger Zeitung, MAIN Post, Südkurier und Klett Schulbuchverlag, Cornelsen, Westermann Schroedel, C.C. Buchner u. v. w.), Illustrator (KI.KA, MDR „Kripo live“, „SOKO Leipzig“, Sparkasse Leipzig, Oper Leipzig, Visionale Leipzig, LVB), als Videoregisseur für die Musikindustrie (Sido, Sebastian Krumbiegel, Rosenstolz, Die Ärzte u. a.), als Comiczeichner (ICOM-Preis „Bester Independent Comic 2012“ für „Seelenfresser – Erstes Buch: Liebe“), Moderator der monatlichen Radio Blau-Show „Kunst+Schund“ oder Leiter von Zeichen-Kreativkursen, Comic- und Animations-Workshops und großen Mitmach-Malaktionen (Internationaler Comic-Salon Erlangen, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Zoo Leipzig, Stadtwerke Leipzig, Sparkasse Leipzig u. a.) innerhalb weniger Jahre und mit engagierten Kurzfilmprojekten auch einen festen Platz in der Gemeinde der deutschen Trickfilmszene erarbeitet.

 

WARUM MÖCHTEST DU UNSER PROJEKT UNTERSTÜTZEN?

UNSERE SUPERVISION

Durch zahlreiche Direktkontakte zu Filmliebhabern und -konsumenten konnten wir feststellen, dass sich eine breite Zielgruppe zwischen 7 und 77 Jahren für unsere bisher produzierten Kurzfilme begeistert.
Basis für diese Erhebungen bilden die vielen bisherigen Fach-, Film-, Comic- und Buchmessen, Vernissagen, Festtage, Festivals und Präsentationen sowie unsere Workshops und Events an Schulen und in sozialen Bildungseinrichtungen.
Als unsere bisherigen Filmproduktionen zählen hier „Schweinevogel – Es lebe der Fortschritt!“ (2009), „Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts“ (2011), „Richard – Im Walkürenritt durch Wagners Leben“ (2013), „1813 – Gott mit uns“ (2013) und „1989 – Unsere Heimat ...“ (2014).
Daneben publizierten wir Fachbücher („Herr Alptraum Storyboards“), Comics und Graphic Novels („Schweinevogel TOTAL-O-RAMA“ 1 + 2, „SEELENFRESSER“ 1 + 2) und Wimmelposter („Mei Leipzsch lob'sch mir“-Serie, „Schweinevogel Zoo Leipzig Wimmelposter“-Serie etc.)

Mit „Leipzig von oben“ soll dieser Weg fortgesetzt werden.
Durch die besondere inhaltliche Gewichtung dieses Filmprojektes konnten bereits in der Planungsphase neue Bereichsfelder für Auswertungen und weiterführende Projekte erschlossen werden.

So soll mit „Leipzig von oben“ eine breite Öffentlichkeit angesprochen werden, um mit Hilfe dieses Trickfilms gesellschaftliche Tabuthemen wie Krankheit, Leiden, Sterben, Strebebegleitung und Tod anzusprechen und dabei zu helfen, diese Themen zu „enttabuisieren“, bspw. durch kuratierte und moderierte Veranstaltungen, Workshops und Filmabende.

 

 

WAS PASSIERT MIT DEM GELD NACH DEINER ERFOLGREICHEN UNTERSTÜTZUNG?

Mit dem gewünschten Betrag können wir diesen Film verwirklichen, indem wir damit die Animationen, den Soundtrack, die Soundeffekte und den Schnitt teilfinanzieren können.
Mit einem eventuellen Überschuss durch eine Überfinanzierung des Crowdfundings (also mehr als die 100%) könnten wir zudem einen Teil unserer Wünsche zur Verbreitung umsetzen: Schulen, Vereine und Institutionen mit Ansichts-DVDs und Infomaterial anschicken etc.
Der MDR – Mitteldeutsche Rundfunk hat seine Unterstützung bereits zugesagt und „Leipzig von oben“ wird nach Fertigstellung im MDR ausgestrahlt.
Auch die KdFS – Kulturstiftung des Freistaates Sachsen hat die Förderung dieses Projektes bewilligt.
Die Förderentscheidungen seitens der MDM – Mitteldeutsche Medienförderung und der SLM – Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien werden erst in den kommenden Wochen öffentlich gemacht.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schwarwel (Regie) und Sandra Strauß im Namen von Glücklicher Montag (Produktion)

 

* Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten. 

1 Kommentar

Profil-Bild

am 22.06.2015 um 23:14

Here we go!
Vielen Dank an Anja und das Team von VisionBakery!
- schw

Bereits abgelaufen!
12.201,66 € 122 % von 10.000,00 € Ziel
96 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 16.08.15 MEZ die benötigte Summe und konnte in 55 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 10,00 €
    Deine Gutfühl-Tat des Tages *

    Du möchtest uns einfach so unterstützen, weil du dich auf den Film freust und weil du weißt, dass der Weg dahin ein steiniger ist? Super! Wenn du möchtest, danken wir dir dafür auf unserer offiziellen Homepage zum Film! Wer will, kann hier natürlich auch gern mehrfach zuschlagen, denn das Jahr hat viele Tage! (ACHTUNG: Nur für Privatpersonen)

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 66 von 100 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Film-DVD, handsigniert *

    Du erhältst eine von Schwarwel handsignierte DVD per Post direkt nach Fertigstellung zu dir nach Hause geschickt.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 85 von 100 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Grußwort-Postkarte von Schwarwel an Wen-immer-du-willst *

    Du erhältst eine von Schwarwel handgeschriebene Grußwort-Postkarte mit einem „Leipzig von oben“-Motiv und echtem Leipziger Poststempel per Post an dich oder an einen Adressaten deiner Wahl zugesandt. Gerne auch mit Grüßen von dir.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 97 von 100 verfügbar
  • ab 15,00 €
    Buch „Weihnachtsstern“ (handsigniert)

    Das neue Adventskalendervorlesebuch „SCHWEINEVOGEL und der Weihnachtsstern“ von Schwarwel und Glücklicher Montag. Fliege mit Schweinevogel und seinen Freunden zur großen Rettungsaktion, um den Weihnachtsstern zu uns zu bringen! Für alle 24 Weihnachtstage eine neue Doppelseite mit dem nächsten Kapitel und einer ganzseitigen Illustration zum Vorlesen, Entdecken und gemeinsam Spaß haben. 1. Aufl., A5 quer (21 x 14,8 cm), 56 Seiten, vollfarbig, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 50 von 50 verfügbar
  • ab 15,00 €
    Buch „Weihnachtslicht“ (handsigniert)

    Das neue Adventskalendervorlesebuch „SCHWEINEVOGEL und das Weihnachtslicht“ von Schwarwel und Glücklicher Montag. Geh mit Hausferkel Sid und Hauspinguin Pinkel auf die Suche nach Schweinevogel und seinen Freunden, um Weihnachten nicht allein im Dunkeln zu stehen! Für alle 24 Weihnachtstage eine neue Doppelseite mit dem nächsten Kapitel und einer ganzseitigen Illustration zum Vorlesen, Entdecken und gemeinsam Spaß haben. 1. Aufl., A5 quer (21 x 14,8 cm), 56 Seiten, vollfarbig, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 50 von 50 verfügbar
  • ab 20,00 €
    Special-Film-DVD mit Originalsketch-Cover, handsigniert *

    Du erhältst eine von Schwarwel mit einem Fullcover-Sketch deiner Wahl handgezeichnete und handsignierte DVD per Post direkt nach Fertigstellung zu dir nach Hause geschickt. Bitte gib an, welches Leipziger Gebäude, welches Leipziger Denkmal, welchen Leipziger Park oder welche Leipziger Persönlichkeit du gern auf deinem absolut einzigartigen DVD-Cover haben möchtest.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 14 von 25 verfügbar
  • ab 20,00 €
    Persönliche Premiereneinladung (1 Ticket) mit handsigniertem Filmplakat und Sektempfang *

    Du bekommst eine persönliche Einladung zur Leinwand-Premiere in Leipzig. Schau dir mit uns unseren Film auf der großen Leinwand an. Triff Schwarwel und das Filmteam. Trink Sekt oder Kirschsaft bis zum Umfallen. Erhalte dein handsigniertes Filmplakat und sei dabei, wenn der Vorhang aufgeht. Termin: So 20. Dez 2015 (Ort + Uhrzeit werden bekanntgegeben)

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 39 von 50 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Persönliche Premiereneinladung (1 Ticket) mit handsignierter DVD, Filmplakat und Sektempfang *

    Du bekommst eine persönliche Einladung zur Leinwand-Premiere in Leipzig. Schau dir mit uns unseren Film auf der großen Leinwand an. Triff Schwarwel und das Filmteam. Trink Sekt oder Kirschsaft bis zum Umfallen. Erhalte dein handsigniertes Filmplakat und deine handsignierte DVD und sei dabei, wenn der Vorhang aufgeht. Termin: So 20. Dez 2015 (Ort + Uhrzeit werden bekanntgegeben)

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 35 von 50 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Nachtführung durch Leipzig in Begleitung von Schwarwel *

    Geh mit uns auf Tour und lerne die Leipziger Innenstadt in einem neuen Licht kennen, wenn Nachtwächter Bremme seine Laterne für dich entzündet! Lausche spannenden, pikanten und kuriosen Geschichten über Goethe, Schiller oder den berüchtigten Bürgermeister Romanus, während wir den Nikolaikirchhof, den Naschmarkt, das Alte Rathaus et cetera erkunden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Termin: Sa 5. Sept 2015, 21 Uhr

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 12 von 25 verfügbar
  • ab 25,00 €
    2 Bücher „Weihnachtsstern“ + „Weihnachtslicht“ (handsigniert)

    Die neuen Adventskalendervorlesebücher „SCHWEINEVOGEL und der Weihnachtsstern“ und „SCHWEINEVOGEL und das Weihnachtslicht“ von Schwarwel und Glücklicher Montag. Fliege mit Schweinevogel und seinen Freunden zur großen Rettungsaktion, um den Weihnachtsstern zu uns zu bringen! Und geh mit Hausferkel Sid und Hauspinguin Pinkel auf die Suche nach Schweinevogel und seinen Freunden, um Weihnachten nicht allein im Dunkeln zu stehen! Für alle 24 Weihnachtstage eine neue Doppelseite mit dem nächsten Kapitel und einer ganzseitigen Illustration zum Vorlesen, Entdecken und gemeinsam Spaß haben. 2 Bücher je 1. Aufl., A5 quer (21 x 14,8 cm), 56 Seiten, vollfarbig, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 41 von 50 verfügbar
  • ab 30,00 €
    Glücklicher Montag-Komplett-Film-Paket *

    Du erhälst das Package mit allen 6 Filmen von Glücklicher Montag („Leipzig von oben“, „1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“, „1813 – Gott mit uns“, „Richard – Im Walkürenritt durch Wagners Leben“, „Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts“, „Schweinevogel – Es lebe der Fortschritt Herr Direktoren-Schnitt“, Drehbuch und Regie: Schwarwel) per Post direkt zu dir nach Hause geschickt.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 7 von 25 verfügbar
  • ab 35,00 €
    Filmposter (Einzelstück, handsigniert) *

    Wie in unserem Crowdfunding-Promofilm angekündigt, kannst du das einmalige Promoposter als Einzelstück erhalten – original von Schwarwel handsigniert und mit den Gebrauchsspuren des Filmdrehs. Größe 846 x 600 mm, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 1 von 1 verfügbar
  • ab 65,00 €
    Originales Schweinevogel-Artwork, handsigniert

    Hol dir ein Stück von unserem Trickfilm-Stargast Schweinevogel nach Hause und erhalte ein Original, das Schwarwel für das neue Schweinevogel-Adventskalendervorlesebuch „SCHWEINEVOGEL und das Weihnachtslicht“ angefertigt hat. Schwarwel „SCHWEINEVOGEL und das Weihnachtslicht (Frontumschlag)“ A3 quer, S/W, Artist pen auf Papier mit Rahmen (70 x 50 cm) und Passepartout, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 0 von 1 verfügbar
  • ab 65,00 €
    Originales Schweinevogel-Artwork, handsigniert

    Hol dir ein Stück von unserem Trickfilm-Stargast Schweinevogel nach Hause und erhalte ein Original, das Schwarwel für das neue Schweinevogel-Adventskalendervorlesebuch „SCHWEINEVOGEL und der Weihnachtsstern“ angefertigt hat. Schwarwel „SCHWEINEVOGEL und der Weihnachtsstern (Frontumschlag)“ A3 quer, S/W, Artist pen auf Papier mit Rahmen (70 x 50 cm) und Passepartout, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 0 von 1 verfügbar
  • ab 75,00 €
    Nennung als Unterstützer und eine handsignierte DVD *

    Du wirst Teil des Films. Als exklusiver Unterstützer wirst du im Abspann genannt. Damit tourst du durch Kinos in ganz Deutschland und auf Festivals weltweit und bleibst auf ewig im Film und der DVD eingebrannt. Nur für Privatpersonen! Natürlich bekommst du die handsignierte DVD sowie eine persönliche Dankeskarte zugeschickt.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 45 von 50 verfügbar
  • ab 75,00 €
    Gebundene Drehbuch+Storyboard-Ausgabe, handsigniert und mit Sketch von Schwarwel *

    Schau uns in die Karten und sieh, wie aus einem einfachen Monolog-Text erst ein Drehbuch und dann ein reich bebilderter Trickfilm entsteht. Schwarwels Storyboards sind stets sehr detailliert, da sie gleich als Layoutvorlagen und Charakterstudien für das ganze Filmteam und als Animatic-Material dienen. Ca. 180 Seiten, A4 Hochformat, S/W, gebunden, mit handsigniertem Originalsketch von Schwarwel

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 4 von 5 verfügbar
  • ab 90,00 €
    Originales Film-Artwork, handsigniert *

    Hol dir ein Stück vom Film nach Hause und erhalte ein Original, das Schwarwel für eine wichtige Szene des Films angefertigt hat. Schwarwel „Kullern (sc. 020)“ A3 quer, S/W, Stylo und Artist pen auf Papier mit Rahmen (70 x 50 cm) und Passepartout, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 0 von 1 verfügbar
  • ab 90,00 €
    Originales Film-Artwork, handsigniert *

    Hol dir ein Stück vom Film nach Hause und erhalte ein Original, das Schwarwel für eine wichtige Szene des Films angefertigt hat. Schwarwel „Hilfe (sc. 065)“ A3 quer, S/W, Stylo und Artist pen auf Papier mit Rahmen (70 x 50 cm) und Passepartout, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 1 von 1 verfügbar
  • ab 90,00 €
    Originales Film-Artwork, handsigniert *

    Hol dir ein Stück vom Film nach Hause und erhalte ein Original, das Schwarwel für eine wichtige Szene des Films angefertigt hat. Schwarwel „Ode an die Freude (sc. 045)“ A3 quer, S/W, Stylo und Artist pen auf Papier mit Rahmen (70 x 50 cm) und Passepartout, inkl. Versand

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 0 von 1 verfügbar
  • ab 150,00 €
    Original-Zeichnung mit Film-Thema *

    Wünsch dir eine von Schwarwel ganz persönlich für dich gezeichnete, individuelle Illustration zu unseren Filmthemen. Bitte gib an, was du für eine Zeichnung haben möchtest und schick uns ggf. Fotovorlagen per Mail. Original-Zeichnung, A3 quer, S/W, Stylo und Artist pen auf Papier

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 4 von 5 verfügbar
  • ab 190,00 €
    Gastrolle im Zeichentrickfilm mit Nennung in den Credits *

    Du willst als Trickfilmfigur in unserem Film mitspielen? Mit deinem Gesicht prominent im Bild? Kein Problem! Es gibt einige Szenen, in denen mal viele und mal wenige Menschen im Bild zu sehen sein werden. Immer nur kurz, da unser Film relativ flott geschnitten ist, aber stets klar erkennbar. Die konkrete Szenenliste für deine Auswahl und unsere Foto-Anforderungen für deinen Gast-Auftritt senden wir dir umgehend zu, damit alles schon mit ins Storyboard eingearbeitet werden kann.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 7 von 10 verfügbar
  • ab 500,00 €
    Unterstützer mit Logo im Abspann mit handsignierter DVD *

    Du bist ein Unternehmen, ein Verein, Verband oder eine Institution und möchtest als Unterstützer dieses einzigartigen Projektes auftreten? Du möchtest dein Logo im Abspann präsentieren und auf unserer Film-Webseite und in den Social Medias als Unterstützer hinter unserem Film stehen?

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 6 von 10 verfügbar
  • ab 500,00 €
    Exklusive Filmvorführung mit anschließendem Regisseursgespräch *

    Du möchtest unseren Film in deinem Kurs, in deiner Schulklasse, auf deiner Krankenstation, in deinem Interessenkreis oder einfach mit Freunden oder der Familie in Ruhe anschauen und dich anschließend mit Regisseur Schwarwel darüber austauschen? Immer gern! Wir kommen dahin, wo du uns haben willst, mit Beamer, Leinwand, Soundboxen, HD-Film und Schwarwel im Gepäck – und schon gehts los! (Diese Gegenleistung versteht sich zzgl. Fahrtkosten und ggf. Übernachtung)

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 5 von 5 verfügbar
  • ab 550,00 €
    Comic- und Trickfilm-Workshop mit Schwarwel *

    Unser 1-Tages-Kreativworkshop mit Schwarwel eignet sich am Besten für mehrere Personen, Kurse, Schulklassen, soziale Einrichtungen, Kongresse, Veranstaltungen, Special Events undundund ... Schwarwel gibt seit fast 10 Jahren regelmäßig professionelle Zeichen- und Kreativkurse, die im Portfolio von Glücklicher Montag ein wichtiges Standbein darstellen. Für unseren Film bieten wir speziell entwickelte Workshops an, die sich inhaltlich mit den Thematiken von „Leipzig von oben“ befassen. Die exakten Rahmenbedingungen klären wir mit dir persönlich per Mail und Telefon oder vor Ort. (Diese Gegenleistung versteht sich zzgl. Fahrtkosten und ggf. Übernachtung)

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 4 von 5 verfügbar
  • ab 1.500,00 €
    Hauptunterstützer mit handsignierter DVD *

    Du bist ein Unternehmen und möchtest als Hauptunterstützer dieses Projektes auftreten? Du möchtest dein Logo groß und prominent auf eigener Screen im Abspann präsentieren und dein Logo auf dem Filmposter, auf der DVD-Hülle und auf der Premiereneinladung abgedruckt sehen? Du möchtest als Hauptunterstützer in den Pressemitteilungen und in der Öffentlichkeitsarbeit genannt werden sowie auf der Webseite und in den Social Medias präsentiert werden? Dies ist unser exklusives Angebot für dich.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 2 von 3 verfügbar
Backer Picture

1.500,00 €

Flamarium Saalkreis GmbH & Co.KG Frank Pasic
Leipzig, Deutschland
 

1.000,00 €

Dr. med. Katrin Meitsch
Leipzig, Deutschland
 

1.000,00 €

Renate Meitsch
Leipzig, Deutschland
 

555,55 €

GÜNTHER // BIGALKE GMBH
Leipzig, Deutschland
 

500,00 €

Sándor Mohácsi

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal