Foto einer Vision

Warum Crowdfunding für eine Hüpfburg?

Viele lesen in den Zeitungen über Asylbewerber, sehen in den Nachrichten, dass wieder ein Schiff mit Flüchtlingen gekentert ist oder hören von den Parolen der rechten Szene, die sich gegen "diese Ausländer" richten.
Aber wer von uns hat sich schon einmal mit jemandem unterhalten, der in Deutschland Asyl suchen muss? Wer kennt auch nur eine persönliche Geschichte? Und wer hat das Gesicht eines Menschen von Augen und nicht nur Überschriften, Zahlen und Eurobeträge aus den Medien?
Eben.
Um das zu ändern und echte Berührungspunkte zu schaffen, haben wir das Festival "one world. many stories" ins Leben gerufen. Wir haben mit vielen Asylbewerbern aus unserer Region gesprochen und das Projekt wird begeistert angenommen. Ganze Gruppen von Asylsuchenden aus verschiedenen Ländern möchten auf der Veranstaltung ihre Musik, ihre Sprache, ihre Lieblingsgerichte und persönlichen Geschichten vorstellen - und auch bei Kartoffelsalat und Deutschpop mit Menschen, die in der Region aufgewachsen sind und vielleicht noch nie einen Fuß aus Europa gesetzt haben, ins Gespräch kommen.
Vieles können wir aus eigener Tasche und mit Hilfe von Freunden und Familien stemmen. Wir finanzieren mit dem Träger des Veranstaltungsortes das Essen, die Anreise und die Workshops, kümmern uns um Musikacts, Infomaterial und alles was so anfällt - aber für die Hüpfburg ist nicht mehr übrig.
Damit das Fest toll wird, und wir ein Zeichen für Toleranz setzen können, benötigen wir Eure Unterstützung!
Natürlich ist es für unsere Unterstützer aber nicht umsonst - bei erfolgreicher Durchführung des Fundraisings könnt ihr aus verschiedenen Dankeschöns wählen - von Postkarten über Drinks bis hin zu Kunstwerken.

Jeder Euro zählt aber auch das Teilen über Facebook, Twitter und Co. ist unendlich wichtig.

Der Eintritt zu unserem Sommerfestival im Lokal International ist frei und auch die verschiedenen Aktivitäten können wir kostenlos anbieten, da sich viele Freiwillige gemeldet haben, die im Vorfeld oder am 12.06. mit anpacken.

 

Für unsere kleinen und junggebliebenen Gäste wäre allerdings eine Hüpfburg und / oder eine Kasten-Bobbahn (genau, so wie damals, ihr erinnert euch!) das Tüpfelchen auf dem i, das Sahnehäubchen, das Nonplusultra.Und das kostet ein bisschen Geld, das unser Budget leider nicht mehr hergibt.

 

Bitte helft uns, ein tolles Sommerfestival für jung & alt auf die Beine zu stellen. Ihr unterstützt damit außerdem einen guten Zweck (siehe Kurzinfo).

 

KURZINFO

one world.many stories. – das Sommerfestival – ist aus einer studentischen Initiative im Rahmen des Seminars Kulturmanagement entstanden und schafft in der entspannten Atmosphäre eines Musikfestivals Raum für Kulturbegegnungen mit allen Sinnen.

Ein Schwerpunkt liegt 2015 auf dem Umgang und der Arbeit mit Asylsuchenden, die ebenfalls zu den Gästen der Veranstaltung zählen werden und für die wir alle anfallenden Kosten für Anfahrt etc. übernehmen. Neben einem Infostand über bestehende Projekte und Möglichkeiten, sich zu engagieren, steht also der direkte Kontakt zwischen Kulturen im Vordergrund.

 

PROGRAMM

- Live Musik

- Open Stage

- Aftershow Party

- Internationaler Street Food Markt

- Stencil Workshop

- Kulturquiz

- Die Wege, die nach Gießen führten - Karte

- Spiel & Spaß & Buntes für Kinder

- Infos zur internationalen Arbeit im allgemeinen und der Arbeit mit Asylsuchenden im Besonderen

 

Unsere Facebook- Veranstaltung

 

WAS, WENN MEHR ALS DIE PROJEKTSUMME ERREICHT WIRD?

Wir haben bereits Angebote für verschiedene Hüpfburgen eingeholt und es gilt natürlich, je mehr Geld, desto größer die Hüpfburg. Sollten noch ein paar Euros übrig sein, fließen die in unseren Street Food Markt. Für diesen haben sich einige Gruppen aus allen möglichen Ländern der Erde bereit erklärt, die Kochlöffel zu schwingen. Und wir finanzieren diese Gruppen natürlich vor. Auch hier gilt also, je mehr, desto größer.  Geld, was nach der Veranstaltung ausgezahlt wird, spenden wir.

 

 

Jeder Cent zählt!

 

Herzliche Grüße

 

Lea, Lara, Lisa, Jana, Gloria,

(oneworld.manystories@web.de)

 

Bereits abgelaufen!
38,00 € 19 % von 195,83 € Ziel
5 Unterstützer
Leider nicht finanziert!

Dieses Projekt erreichte die benötigte Summe bis zum 08.06.15 MEZ nicht und konnte in 21 Tagen nicht finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 0,10 €
    Danke vor Ort!
    Allen Unterstützern gilt zunächst unsere ewige Dankbarkeit. Ihr seid der Hammer!!! Wir freuen uns natürlich auch, dich bei one world.many stories.- Das Sommerfestival - am 12.6. als Ehrengast begrüßen zu dürfen. Mit deiem Namen / dem Namen, Logo, Banner deines Unternehmens / deiner Organisation bist du auf jeden Fall auf unserer großen "Special Thanks - Tafel" öffentlichkeitswirksam mit dabei.
    jetzt unterstützen 5000 von 5000 verfügbar
  • ab 5,00 €
    Danke frei Haus!
    Spätestens eine Woche nach der Veranstaltung bekommt ihr eine persönliche Danksagung per Mail oder Post, die du einrahmen und aufhängen oder für deine Enkel ins Fotoalbum kleben kannst.
    jetzt unterstützen 98 von 100 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Drinks & Danke!
    Ab einer Unterstützung von 10€ geht der erste Drink auf unserer Veranstaltung auf uns!
    jetzt unterstützen 100 von 100 verfügbar
  • ab 15,00 €
    Dankeschön mit Gruß & Kunst!
    Für deine Unterstützung bekommst du eines der Kunstwerke, das auf der Veranstaltung entstanden ist. Dabei handelt es sich entweder um ein Bild, oder eine vor Ort bedruckte Tasche.
    jetzt unterstützen 100 von 100 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Drinks & Dickmacher & Danke!
    Ab einer Unterstützung von 25€ stoßen wir nicht nur mit dir an, sondern laden dich bei uns auch zu essen ein. Es lohnt sich!
    jetzt unterstützen 100 von 100 verfügbar
 

5,00 €

Torben Bernstein
Berlin, Deutschland
 

 

Jana Bauer
Gießen, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal