loading

Family Fever | Queen16

„Family“ – das ist das Leitbild unseres Breakdance-Festivals, ein offenes, zugewandtes und freundschaftlich verbundenes Miteinander von jungen Menschen aus 27 verschiedenen Ländern. Zu Workshops unterschiedlicher Levels, Vorträgen und den Wettkämpfen „Family-Fever-Battle“ und „Queen16-Battle“ kommen jährlich Tänzer*innen – die besten B-Girls und B-Boys – aus weltweit verschiedenen Ländern zusammen, um sich auszutauschen und ein Tanz-Festival voller intensiver Momente miteinander zu erleben.

 

Über das Projekt

 

Breakdance | Breaking | B-Boying | B-Girling wurde ursprünglich auf den Straßen New Yorks getanzt, besonders unter afroamerikanischen Jugendlichen in Manhattan und der südlichen Bronx . Es entstand als Teil der Hip-Hop-Bewegung in den 1970er Jahren. Getanzt wurde und wird zu Funk, Hip-Hop und Pop. Für viele Jugendliche wurde Breaking zu einem herausfordernden  Aktiv-Sein und damit eine Alternative zu gewaltbereiten Straßen-Gangs. Auch heute zeigt sich dieses Phänomen im Breaking wieder, denn hier ist Gewalt tabu.

 

 

Die Breaking-Kultur begreift sich als frei von Diskriminierungen der Herkunft, des Geschlechts oder des Alters. Die Breaking-Szene ist auch heute noch stark durch Jungen und Männer dominiert. Ein Sachverhalt, der in der historischen Entwicklung der Kultur begründet liegt, die natürlich fest mit der gesellschaftlichen und sozialen Werteordnung verwoben ist und diese auch spiegelt. In den letzten Jahren zeigt sich aber auch hier eine emanzipatorische Bewegung. Mädchen und junge Frauen erobern die Breaking-Kultur, wobei sie mehr Mühe und Zeit aufbringen müssen, um sich in dieser „Männerdomäne“ durchzusetzen. In Deutschland und Europa gibt es nur wenige Tänzerinnen | B-Girls, die an weltweiten Breaking-Battles teilnehmen. Unter anderem im Bundesland Sachsen waren in den vergangenen Jahren B-Girls aktiv, um sich künstlerisch weiterzuentwickeln – auch mit zahlreichen Teilnahmen an internationalen Wettkämpfen. Und vor allem in Leipzig entwickelte sich eine Plattform, die es BGirls aller Welt ermöglichte, sich innerhalb verschiedener Rahmen auszutauschen, sei es in Form von Trainings, Workshops, Seminaren oder Battles. Über einen Zeitraum von zehn Jahren haben sich Tänzerinnen wie z.B. B-Girl Loopi und B-Girl Evil Eve über aktive Netzwerkarbeit und Trainings in der Breaking-Szene etablieren können.

 

Seit 2011 und gegründet in Seattle, USA, findet das Battle „Queen 16“ nun schon statt. Es ist das einzige Breaking-Battle nur für B-Girls. Die ersten vier Queen16-Editionen fanden in den USA statt. Dem unermüdlichen Engagement von B-Girl Loopi und B-Girl Evil Eve ist es zu verdanken, dass 2015 das „Queen16“ zum ersten Mal in Deutschland, in Leipzig ausgetragen wurde und seitdem seinen Sitz hier hat. Es war möglich, innerhalb mehrerer Queen 16 Editionen in Leipzig ein weltweites Netzwerk aufzubauen, welches Qualifikationen in verschiedenen Ländern der Welt umfasst.

 

 

Das Battle Queen Sweet16: „Queen16“ ist ein Breaking-Wettbewerb, zu dem seit 2011 die besten Break-dancerinnen, B-Girls, der Welt eingeladen werden. Jedes B-Girl wird ausgewählt aufgrund ihres tänzerischen Leistungsvermögens, wie anerkannt bzw. respektiert sie in der Breaking-Community ist und welche Wettbewerbe sie in der Vergangenheit gewonnen hat. Die B-Girls begegnen sich über die Wettkampfebene des Battles Queen 16 hinaus. Sie erleben dabei Austausch, lernen voneinander und erfahren Stärkung jenseits des eigenen „Persönlichkeitsprofils als B-Girls“.

 

Das Battle „Family Fever“: Die Faszination von Breaking als Teil der heutigen Jugendkultur ist u.a. auch in dem diskriminierungsfreien und solidarischen Miteinander aller Hip-Hop-Akteur*innen unabhängig ob Neueinsteiger*in, Battle-Sieger*in oder Trainer*in begründet. Unter dem o.g. Leitbild „We are family“ tanzen in diesem Battle je drei Tänzer*innen in einem Team zusammen: 1 B-Boy, 1 B-Girl und 1 Newcomer*in (unter 18 Jahren). An diesem Battle nehmen B-Girls und B-Boys aus verschiedenen Ländern Europas teil.

 

Benötigt werden für das Festival vom 14. bis 16. September 2018:

Reisekosten für Jury, Workshop-Leiter*innen, Video-Macher*innen, DJ*s, Moderator*innen  für das dreitägige Wochenend-Festival  2.000 Euro

Der finale Wettbewerbstag mit beiden Battles „Family Fever“ und „Queen16“ findet am Sonntag, den 16. September 2018 statt. Es werden Tänzer*innen aus Südkorea, USA, Italien, Frankreich, Tschechien und noch vielen weiteren Ländern anreisen, die wir gerne unterstützen wollen.

Übernachtungs- und Verpflegungskosten | 40 Teilnehmer*innen: 1.000 Euro (Hostel)

Die B-Girls und die B-Boys kommen aus 27 verschiedenen Ländern und sind im Alter von 17 - 27 Jahren. Die meisten können die Reise- und die Übernachtungskosten selbst nicht tragen. 

 

 

 

Fotografien während des Breaking-Festivals 2017:
Christiane Eisler | Andreas Grüttner | Maria Notbohm | Oli Mammen | Christine Rietzke

 

 

*Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.

 

Besuche uns auf Facebook:

 

 

Bereits abgelaufen!
3.742,87 € 111 % von 3.357,00 € Ziel
42 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 14.02.18 MEZ die benötigte Summe und konnte in 55 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 10,00 €
    Freikarte für einen Vortrag deiner Wahl in der Frauenkultur *
    Du erhältst eine Freikarte für einen Vortrag deiner Wahl im Jahr 2018 in der Frauenkultur Leipzig.
    jetzt unterstützen 96 von 100 verfügbar
  • ab 20,00 €
    1 Freikarte | Battles 2018 *
    Für die Tanzwettbewerbe "Family Fever | Queen 16" erhältst du eine Freikarte. Wir freuen uns auf dein Kommen.
    jetzt unterstützen 90 von 100 verfügbar
  • ab 50,00 €
    1 Kalender A3 (Poster, Fotos „Family Fever & Queen 16“) *
    Mit dem Poster-Kalender 2018 erhaltet ihr faszinierende Breaking-Fotos aus den Wettbewerben 2017 "Family Fever | Queen 16".
    jetzt unterstützen 44 von 50 verfügbar
  • ab 100,00 €
    je 1 Freikarte | Battles 2018 und Preparty; 1 Poster-Kalender A3, Postkartenset *
    Für die Tanzwettbewerbe "Family Fever | Queen 16" und die Preparty erhältst du jeweils eine Freikarte. Wir freuen uns auf dein Kommen. Mit dem Poster-Kalender 2018 erhaltet ihr faszinierende Breaking-Fotos aus den Wettbewerben 2017 "Family Fever | Queen 16". Du erhältst ein "aufschlussreiches" Postkarten-Set "Ich bin gern ich!"
    jetzt unterstützen 47 von 50 verfügbar
  • ab 500,00 €
    Freikarten, Kalender, T-Shirt, Jahreskarte, Workshop *
    Für die Tanzwettbewerbe "Family Fever | Queen 16" und die Preparty erhältst du jeweils zwei Freikarten. Wir freuen uns auf euer Kommen. Mit dem Poster-Kalender 2018 erhaltet ihr faszinierende Breaking-Fotos aus den Wettbewerben 2017 "Family Fever | Queen 16". Du bekommst unser "Family Fever | Queen 16" T-Shirt und kannst kostenfrei an einem Workshop im Rahmen des Breakdance-Festivals teilnehmen. Du erhältst eine Jahreskarte für die Veranstaltungen im Soziokulturellen Zentrum Frauenkultur e.V. Leipzig. Bei Interesse drucken wir dein Logo mit auf unsere Flyer bzw. wird es bei unseren Internetauftritten verwendet.
    jetzt unterstützen 7 von 10 verfügbar
 

 

Hanna Wagner
Leipzig, Deutschland
 

 

Annette Weinrich
Markkleeberg, Deutschland
 

 

Renate und Hansjürgen
Schwerin, Deutschland
 

 

Astrid Tautz
Leipzig, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal