loading

Hola mis queridos!

Hallo Ihr Lieben!

 

Wer bin ich und was ist meine Vision?

 

Leider habe ich in meinem Video ganz versäumt mich vorzustellen, aber das kann ich ja hier noch nachholen. Ich bin Natalie, 24 Jahre alt und lebe derzeit in Bogotá, der Hauptstadt Kolumbiens. Hier her verschlug es mich Anfang April 2016, im Zuge eines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes, den ich mit der Entsendeorganisation AFS gemacht habe. Auf Grund eines Projektwechsels stieß ich im August glücklicherweise auf die Fundacion Recojamos Semillitas, in der ich bis jetzt als Voluntaria gearbeitet habe. Meine Aufgaben lagen weitestgehend in der Unterstützung der Lehrerin bei der Betreuung der 20-30 Kinder. Da es Kinder im Alter von 1-12 Jahren sind, fielen die Aufgaben ganz unterschiedlich aus: Windeln wechseln, füttern, Lernaufgaben ausdenken, putzen, bei den Hausaufgaben unterstützen oder auch mal einfach nur für die Kleinen da sein, ihnen zuhören und mit ihnen reden. Die letzten Monate haben mich sehr positiv verändert, haben mir meine Stärken und Schwächen gezeigt, mich herausgefordert und mich über mich hinauswachsen lassen. Im April beginnt dann mein Studium der Sozialen Arbeit Transnational, ein neues Kapitel, in dem ich hoffentlich vieles, das ich in dem vergangenen Jahr erlebt und gelernt habe, einbringen kann. Aber bevor es wieder zurück geht, möchte ich mit diesem Projekt etwas an meine Fundacion zurückgeben und sie auf ihrem weiteren Werdegang unterstützen.

 

 

Wer und was ist Recojamos Semillitas?

 

Die Fundacion Recojamos Semillitas ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Familien und deren Kindern einsetzt. Aus sozialem Engagement wurde die Fundacion 2013 von Adela Rodriguez gegründet. Sie befindet sich im Stadtteil Kennedy, im Süden Bogotás, der allgemeinhin als das Elendsviertel bekannt ist und in dem hohe Armut, Kriminalität und Gewalt vorherrschen. Die Fundacion betreut mittlerweile bis zu 70 Kinder, unter der Woche kommen ca 20-30 von ihnen regelmäßig. Die Fundacion arbeitet hauptsächlich mit alleinerziehenden Müttern. In der Einrichtung bekommen die Kinder regelmäßig frische Mahlzeiten, werden auf die Einschulung vorbereitet, bzw bekommen Unterstützung bei den Hausaufgaben, können spielen, basteln, tanzen... sprich, sie bekommen etwas Normalität geboten, lernen aber ebenfalls was Regeln und Normen des sozialen Miteinanders sind.

Erst Anfang des Jahres zog die Fundacion in ein neues Gebäude, das mehr Platz zum lernen und spielen bieten soll, die Idee ist, dass auch die Kleinsten von den Großen unabhängig betreut werden können, so dass eine lernintensivere Atmospäre entstehen kann. Doch da die finanzielle Unterstützung sozialer Projekte in Kolumbien nicht sehr hoch ist, fehlt der Fundacion  bisweilen das Geld zur Fertigstellung ihres Gebäudes, so konnte z.B. der Anschluss der geplanten Sanitärenanlagen der Kinder bisher noch nicht erfolgen, ein ganzes Stockwerk wurde noch nicht errichtet, es sollen Computer aufgestellt werden, damit die Schüler Zugang zu digitalen Medien bekommen etc etc.

 

      

 

Was Ihr tun könnt:

 

Wie schon erwähnt, kann man mit nur einem Euro in Kolumbien schon eine ganze Menge anfangen. Wenn mein Projekt also Euer Interesse geweckt haben sollte und Ihr gerne helft und andere unterstützt, dann wäre ich Euch für jeden finanziellen Beitrag mega dankbar und wenn nicht so, dann teilt das Projekt mit Euren Liebsten, der Familie, den Freunden, Bekannten, allen, die Euch so einfallen. Ich glaube daran, dass wir das zusammen schaffen können.

Als Dankeschön für Eure Unterstützung möchten wir Euch mit kleinen Mitbringseln aus dem wunderschönen Kolumbien belohnen, das können selbstgemachte Postkarten, Armbändchen oder kleine Tütchen des spitzen Kaffes sein.

 

Die Fundacion und ich bedanken uns jetzt schonmal ganz herzlich bei Euch für Eure Zeit und Unterstützung!!!

SOMOS RECOJAMOS SEMILLITAS

 

   

 

P.S. für weitere Informationen zu der Fundacion,mir oder auch meiner Entsendeorganisation AFS hänge ich die Links dazu ebenfalls hier in die Beschreibung.

https://www.facebook.com/RecojamosSemillitas

https://www.facebook.com/natalie.kramer.370

https://www.afs.de/freiwilligendienste.html

https://www.afs.de/wirkung-von-afs-programmen.html

 

*Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten.   

Bereits abgelaufen!
620,00 € 126 % von 492,36 € Ziel
11 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 21.03.17 MEZ die benötigte Summe und konnte in 28 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 5,00 €
    Rezepte für kolumbianische Köstlichkeiten *
    Falls Ihr die kolumbianische Küche noch nicht probiert haben solltet, schicke ich Euch gerne Rezepte zum selber kochen zu
    jetzt unterstützen 46 von 50 verfügbar
  • ab 10,00 €
    Selbstgemachte Postkarten *
    Süße, von den Kindern selbst bemalte Postkarten mit persönlichen Grüßen
    jetzt unterstützen 42 von 50 verfügbar
  • ab 15,00 €
    Armbändchen *
    Schöne, selbstgemachte Armbändchen
    jetzt unterstützen 17 von 20 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Kleines Mitbringsel *
    Das können sein ein Schlüsselanhänger, Magnet etc.
    jetzt unterstützen 13 von 15 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Kleine Portion Kaffee *
    Wer will nicht mal köstlichen, kolumbianischen Kaffee kosten ;)
    jetzt unterstützen 4 von 10 verfügbar
 

110,00 €

Sebastian Erdelmann
Offenbach, Deutschland
 

 

Leon Kramer
Offenbach am Main, Deutschland
 

50,00 €

Katharina Kramer
Wiesbaden, Deutschland
 

25,00 €

Patrick Triemer
Halberstadt, Deutschland
 

 

Beate Fröhlich
Sigmaringen, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal