loading

 

Was wir wollen

 

Das Angebot an Ganztagsschulen steigt stetig. Im Schuljahr 2015/2016 nahmen zum Beispiel fast die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen am Ganztags Schulbetrieb teil – Tendenz steigend. Zu einer guten Ganztagsschule gehört ein gutes, gesundheitsförderndes Schulessen: das gemeinsame Mittagessen und weitere Verpflegung im Schulalltag. Leider stehen immer noch Nudeln, Fleisch, Pizza und Co. ganz oben auf dem Speiseplan vieler Mensen. Mit dem Projekt Schulgarten möchte der Verein SpringinsFeld e.V. Kindern und Jugendlichen einen neuen Zugang zu Natur, Garten und damit auch gesunder Ernährung vermitteln.

 

 


Vorbild für SpringinsFeld e.V. ist der englische Verein Schoolfoodmatters, der sich seit 10 Jahren erfolgreich für eine gesunde und nachhaltige Ernährung an Londoner Schulen einsetzt. 
Schoolfoodmatters
arbeitet mit über 250 Schulen zusammen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schulmahlzeiten nicht nur zu verbessern, sondern den Kindern auch Kochen und Gärtnern wieder nahezubringen.

 

Da es in vielen deutschen Schulen zurzeit keine Schulküchen gibt, hat SpringinsFeld e.V. das Konzept leicht abgewandelt und an deutsche Verhältnisse angepasst. Wir wollen an möglichst vielen Schulen, beginnend in Essen und Umgebung, Schulgärten errichten, um Kindern und Jugendlichen zu zeigen, wo Obst und Gemüse herkommt, wie es wächst und uns ernährt. In einer Zeit, in der Essen immer schneller und praktischer sein muss und nur noch selten auf gesunde, ausgewogene oder lokal produzierte Lebensmittel geachtet wird, möchten wir „den Garten zurück in die Schule bringen“.

Beginnen werden wir in fünf Schulen mit Garten AGs oder Garten Clubs. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler, Gemüse und Obst selbst anzubauen. Es ist uns wichtig, dass sie nicht nur theoretisch wissen, wie Gartenarbeit funktioniert, sondern mit den eigenen Händen pflanzen, jäten, ernten und damit einen wertschätzenderen Umgang mit Lebensmitteln erlernen. 

 

 

Viele Lehrer, mit denen wir in der Planungsphase über unsere Idee diskutiert haben, waren begeistert. Ein Grundschullehrer erzählte dass einer seiner Schüler Gurken für unreif hielt, weil „das Plastik noch nicht drum herum gewachsen ist.“ Sicher ein Extrem-, aber kein Einzelfall. Weiterhin war aber allen klar, dass unser Projekt ohne Hilfe von außen weder zeitlich noch finanziell durchführbar wäre.

Zielgruppe und Ziel:
Schülerinnen und Schüler von Grundschulen und weiterführende Schulen, die nachmittags Unterricht haben - OGS Schülerinnen und -Schüler.

 

Mitarbeiter von SpringinsFeld e.V. werden zunächst in fünf Schulen Gärten mit Beeten anlegen, die eine Größe von mindestens 6 m2 haben. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern bauen wir in einmal wöchentlich stattfindenden Kursen, Gemüse, Obst, Kräuter und Gewürze an. Die Ernte kann verkauft oder selbst zubereitet und verzehrt werden.

Mittelfristig werden wir das Projekt auf 15 bis 30 Schulen erweitern und die angebauten Lebensmittel weiterverwenden, z. B. in Kochkursen. Außerdem können die Kinder selbst hergestellte Produkte, wie Marmeladen auf Verkaufstagen der mit uns kooperierenden Supermärkte angeboten werden. Dabei lernen die Kinder, wie die Verkaufskette eines Produkts vom Feld bis zum Konsumenten verläuft.

Langfristig ist es unser Ziel, dass die Themen gesunde Ernährung und natürliche Produktion von Lebensmitteln in den Lehrplan aufgenommen und an Schulen in Essen unterrichtet werden. Jede Schule, eventuell gemeinsam mit Partnerschulen, verfügt über einen Garten und eine Küche, in denen für alle Schülerinnen und Schüler mindestens ein Jahr lang, einmal wöchentlich, Ernährungs- und Gartenunterricht stattfindet. 

 

Finanzielles: 

 

Um mit den ersten fünf Gärten starten zu können, sind wir auf Unterstützungen angewiesen. Zunächst wollen wir herausfinden, ob Eltern bereit sind, sich durch monatliche oder jährliche Unterstützungen zu beteiligen.. Im zweiten Schritt werden wir uns an externe Unterstützer wenden. 

 

Mögliche Unterstützer:

  • Eltern, die Interesse daran haben, dass ihre Kindern mehr über Gartenarbeit und Anbau von Lebensmitteln erfahren
  • Firmen, die im Rahmen ihrer unternehmerischen Sozialverantwortung, Projekte mit Kindern und Jugendlichen sowie Umweltprojekte fördern
  • Betriebe, die Materialien spenden wie z.B. Samen, Kisten, Werkzeug, Euro Paletten etc. die sie ansonsten nicht mehr gebraucht hätten
  • Privatpersonen, die sich für Schulen und deren Projekte interessieren

 

Wenn Ihr Interesse haben, dann können Ihr uns gerne hier kontaktieren: 

 

Webseite

 

Wir freuen uns von euch zu hören. 

 

Euer SpringinsFeld e.V. Team

 

*Wir behalten uns vor, unsere Unterstützer zu prüfen und gegebenenfalls vom Vertrag mit einem Unterstützer zurückzutreten. 

Bereits abgelaufen!
1.310,00 € 47 % von 2.797,50 € Ziel
22 Unterstützer
Leider nicht finanziert!

Dieses Projekt erreichte die benötigte Summe bis zum 01.04.18 MEZ nicht und konnte in 55 Tagen nicht finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 10,00 €
    Einen Dankesbrief von einem der Kinder die einen Garten finanziert bekommen haben *
    Wenn wir unser Projekt finanziert bekommen und der erste Garten steht, würden wir euch gerne einen Dankesbrief zukommen lassen, der von einem der Kinder geschrieben wurde.
    jetzt unterstützen 194 von 200 verfügbar
  • ab 20,00 €
    Persönliche Video Botschaft von den Kindern die den Garten bauen konnten *
    Wenn wir es schaffen das Geld zusammen zu bekommen und die Kinder den Garten wirklich bauen dürfen, dann bekommt jede Person die spendet eine persönliche Video Nachricht von den jeweiligen Kindern zugesandt.
    jetzt unterstützen 47 von 50 verfügbar
  • ab 25,00 €
    Schild mit Namen am Beet *

    Die Beete die wir bauen wollen, sollen mit Ihren Unterstützungen finanziert werden, unser Angebot ist es daher, dass Sie ein Schild mit deinem Namen darauf an dem Beet bekommen. Sobald das Beet fertig gebaut ist würden wir dir ein Foto zusammen mit ein paar Samen zukommen lassen als kleines Andenken für deine gute Tat.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 47 von 50 verfügbar
  • ab 40,00 €
    Eine gemischte Saatgut Überraschungstüte für den eigenen Garten *

    Bei einer Unterstützung von 40 Euro bekommt jede/r eine gut durchmischte Saatgut Überraschungstüte mit ökologischen und bio dynamischem Saatgut von Bingenheimer Biosaatgut, dass Ihr dann bei euch auf dem Balkon oder im Garten anpflanzen könnt.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 28 von 30 verfügbar
  • ab 50,00 €
    Baumwoll Beutel mit SpringinsFeld e.V. Logo und verschiedenes Saatgut *

    Bei der Unterstützung von 50 Euro bekommt jeder Unterstützer einen Jutebeutel mit dem Logo unseres Vereins zugeschickt in dem sich verschiedenes Saatgut für dein eigenen kleinen Garten befinden.

    1593-1-s.jpg

    jetzt unterstützen 45 von 50 verfügbar
 

 

MARKENQUARTIER Ines Iwersen
Hamburg, Deutschland
 

100,00 €

Ivo Kortlang
Berlin, Deutschland
 

100,00 €

Julee Mathes
Berlin, Deutschland
 

50,00 €

Simon Rodenbach
Landshut, Deutschland
 

50,00 €

Katrin Falbe
Berlin, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal