loading

 

Seit fast dreißig Jahren spiele ich mit Begeisterung die explosiven Klavierwerke von C. P. E. Bach. Sie sind von einem ungezähmten Ausdruck und dabei ungemein klug komponiert, manchmal auch sprunghaft wie ein hakenschlagender Hase. Wer sich mit dieser Musik beschäftigt, beginnt anders zu hören. Doch viel zu selten hat man Gelegenheit, diese Erfahrung zu machen. Deshalb spielen wir eine Reihe von fünf Konzerten im "Hörsaal Boxhagenerstraße". Wir, das sind fünf Pianisten und ein Schauspieler. Jeder von uns geht andere Wege. Die Zielsumme von 5000.- Euro geht vollumfänglich an die beteiligten Musiker: In Form von Konzerthonoraren und Reisespesen.
Der Konzertraum "Hörsaal Boxhagenerstraße" befindet sich in einer Remise im 3. Hinterhof der Boxhagener Straße 16 in Berlin-Friedrichshain.Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

 

 

1530-1.jpg

 

Fünf Konzerte


27. September 2014, 20 Uhr: Sonaten

Tomas Bächli

"... bestehen meine Kompositionen ohngefehr in 170 Solos fürs Clavier, welches mehrentheils Sonaten sind" (C. P. E. Bach)

Er hat das musikalische Genre der Klaviersonate entwickelt: ein Spiel von Energien. Auch zweihundert Jahre später prallen diese Kräfte aufeinander - in Jean Barraqués monumentaler "Sonate pour piano" (1952).


18. Oktober 2014, 20 Uhr: Clavichord

Jean-Jacques Dünki

"Das Clavicord ist also das Instrument, worauf man einen Clavieristen aufs genaueste zu beurtheilen fähig ist." (C. P. E. Bach)

C.P.E. Bachs Lieblingsinstrument verfügt über viele Möglichkeiten der Differenzierung und ist insgesamt sehr leise. Jean-Jacques Dünki spielt Werke von Bach sowie Musik, die heute für dieses Instrument geschrieben wird, auch von Dünki selbst.


15. November 2014, 20 Uhr: Vernetzung

Michael Abramovich

"...und wer mich gründlich kennt, der muß finden, daß ich dem Emanuel Bach sehr vieles verdanke, daß ich ihn verstanden und fleißig studiert habe" (Joseph Haydn)

C.P.E. Bachs Werke strahlen auf die ganze klassisch-romantische Klaviermusik aus. Michael Abramovich geht in seinem Rezital diesen Verbindungen nach. 


22. November 2014, 20 Uhr: Improvisation

Christoph Grund

"Aber Bachens Geist, Unerforschlichkeit, und Reichthum in Wendungen, fühlt nur der, der ihn fantasieren gehört hat." (C.L. Junker)

Christoph Grund wendet die Ratschläge, die Bach den improvisierenden Musikern seiner Zeit gegeben hat, auf Musik von heute an.


13. Dezember 2014, 20 Uhr: Worte, Klänge, Gesten

Hanns Zischler (Rezitation), Gertrud Schneider, Tomas Bächli

"... das Sprechende, das hurtig Ueberraschende von einem Affeckte zum andern..."

Der Vorschlag, C.P.E. Bachs Fantasien mit Passagen aus Shakespeares "Hamlet" zu unterlegen, stammt von Bachs Zeitgenossen Heinrich Wilhelm von Gerstenberg. Hanns Zischler lässt sich auf dieses Experiment ein und verwandelt Bachs Fantasien in Melodramen. Gertrud Schneider und Tomas Bächli spielen Stücke von C. P. E. Bach, György Kurtág und Martin Wehrli zu zwei und vier Händen.


1530-2.jpg 

 

Weshalb Crowdfunding?

 

Die Konzertreihe steht in einer Tradition: Zur Zeit von C. P. E. Bach veränderte sich das Musikleben. Musiker und Hörer begannen, ihre Konzerte selbst zu organisieren, in Salons und Vereinen, ohne den Segen von Hof oder Kirche. Auch im "Hörsaal Boxhagenerstraße" entscheiden Musiker und Hörer, was sie spielen und hören wollen. Diese Konzertreihe soll daher auch finanziell von den Hörerinnen und Hörern verantwortet werden: Das Geld fließt direkt von den Hörern zu den Musikern, in Form von Honoraren. 


Ich bitte Euch, den Link zu dieser Seite an alle weiterzuleiten, die sich dafür interessieren könnten. Wir freuen uns auf Euch - als Publikum und als Unterstützer.

 

Tomas Bächli

Bereits abgelaufen!
5.206,00 € 103 % von 5.035,50 € Ziel
48 Unterstützer
Erfolgreich finanziert!

Dieses Projekt erreichte bis zum 14.04.14 MEZ die benötigte Summe und konnte in 35 Tagen finanziert werden.

Gegenleistungen

  • ab 10,00 €
    1 Soundfile
    - C.P.E. BACH, Sonate in C, wotq 65/47. Tomas Bächli, Klavier. Aufnahme aus dem "Hörsaal Boxhagenerstraße", zum Download bereitgestellt.
    jetzt unterstützen 98 von 100 verfügbar
  • ab 20,00 €
    2 Soundfiles
    - C.P.E. BACH, Sonate in C, wotq 65/47. Tomas Bächli, Klavier - Martin Wehrli (1957-2013), Klavierstück IV. Tomas Bächli, Klavier. Aufnahmen aus dem "Hörsaal Boxhagenerstraße", zum Download bereitgestellt.
    jetzt unterstützen 96 von 100 verfügbar
  • ab 30,00 €
    Workshop - Wechselbad der Affekte
    Tomas Bächli spielt und kommentiert die Musik von C. P. E. Bach am Klavier. Sie haben die Auswahl zwischen Samstag, 14. Juni und Samstag, 30. August, jeweils um 16 Uhr im Hörsaal Boxhagener Straße.
    jetzt unterstützen 51 von 60 verfügbar
  • ab 30,00 €
    3 Soundfiles
    - C.P.E. BACH, Sonate in C, wotq 65/47. Tomas Bächli, Klavier - Martin Wehrli (1957-2013), Klavierstück IV. Tomas Bächli, Klavier. - Ludwig van Beethoven. Fünf Variationen für Klavier und Flöte, op. 107. Barbara Tacke-Läpple, Flöte und Tomas Bächli, Klavier. Aufnahmen aus dem "Hörsaal Boxhagenerstraße", zum Download bereitgestellt.
    jetzt unterstützen 95 von 100 verfügbar
  • ab 60,00 €
    Unterrichtstunde für Klavierspieler und Hörer, auch über Skype
    Tomas Bächli erteilt Ihnen eine traditionelle Klavierstunde, entweder im Hörsaal Boxhagenerstraße am Klavier oder über Skype, falls Sie nicht in Berlin leben. Auch wenn Sie nicht Klavier spielen, können Sie eine Unterrichtsstunde nehmen - als Hörer. Auskunft: t.baechli@snafu.de
    jetzt unterstützen 27 von 30 verfügbar
  • ab 99,00 €
    Benefit-Dinner mit Musik in der SCHWEIZ
    Am 22. Juni 2014 um 16 Uhr laden Gertrud Schneider und Tomas Bächli sich Gäste ins idyllische Schnottwil (Kanton Solothurn) bei Biel ein. Es gibt zu essen und zu hören - aber nicht gleichzeitig!
    jetzt unterstützen 12 von 20 verfügbar
  • ab 99,00 €
    Benefitdinner mit Musik in BERLIN
    Am 5. Juli 2014 um 19 Uhr lädt Tomas Bächli sich Gäste in den "Hörsaal Boxhagenerstraße" (Berlin Friedrichshain) ein. Es gibt zu essen und zu hören - aber nicht gleichzeitig!
    jetzt unterstützen 22 von 25 verfügbar
  • ab 100,00 €
    Privatvorspiel für 1- 5 Personen, Hörsaal Boxhagener Straße, Berlin oder in Zürich
    Tomas Bächli spielt für Sie und Ihre Freunde eine halbe Stunde Musik.
    jetzt unterstützen 8 von 10 verfügbar
  • ab 125,00 €
    Unterstützungsabo für alle 5 Konzerte
    Sie erhalten ein übertragbares Ticket und kommen damit auf die Gästeliste.
    jetzt unterstützen 8 von 15 verfügbar
  • ab 500,00 €
    Konzert exlusiv für Sie und Ihre Gäste, im Hörsaal Boxhagener Straße oder bei Ihnen zu Hause
    Privates Konzert in Absprache mit dem Interpreten. (Allfällige Reisespesen werden zusätzlich in Rechnung gestellt.)
    jetzt unterstützen 1 von 3 verfügbar
 

500,00 €

Jean-Claude Kuner
Berlin, Deutschland
 

500,00 €

Kerstin Hensel
Berlin, Deutschland
 

499,00 €

ruedi ledermann
Zürich, Schweiz
 

300,00 €

Silvia Vontobel
Zürich, Schweiz
 

258,00 €

Annett Martini
Berlin, Deutschland

Video

Widget vertical

 

Widget horizontal