Neues aus der VisionBakery KW 18

Liebe Freundinnen & Freunde der VisionBakery,

Anja Thonig ist gespannt auf Eure Projekte

Anja Thonig ist gespannt auf Eure Projekte

den größten und schönsten Teil unserer täglichen Arbeit bei VisionBakery verbringen wir damit Euch zu beraten, so dass Ihr Eure Projekte so erfolgreich wie möglich umsetzen könnt. Neben Telefon und Skype ist ein Gespräch direkt vor Ort sicherlich die persönlichste Art, um über ein Crowdfunding-Projekt zu sprechen. Wir freuen uns, Euch ab sofort eine persönliche Beratung in Berlin anbieten zu können. Anja Thonig wird Euch mit Tipps & Tricks und natürlich mit ihrem geballtem Crowdfunding-Wissen zur Seite stehen. Wenn Ihr also in Berlin wohnt oder zufällig gerade dort unterwegs seid und vorhabt in naher oder ferner Zukunft ein Crowdfunding-Projekt zu starten, könnt Ihr hier einen persönlichen Termin mit Anja ausmachen.

Letztes Mal haben wir Euch mit Vergessen im Harz das aktuelle Filmprojekt von Enno Seifried vorgestellt. Vergangene Woche wurde das nunmehr vierte Projekt von Enno erfolgreich beendet. 762 Unterstützer trugen 28.336,50€ zusammen, was unglaublichen 354% der ursprünglich angesetzten Projektsumme entspricht. Somit ist Vergessen im Harz nicht nur das am schnellsten finanzierte, sondern auch eines der erfolgreichsten Projekte auf VisionBakery. Ihr seid Wahnsinn! Vielen Dank dafür!

Analogsoul-Dokumentarfilm – Feier mit uns Premiere!

Blick hinter die Kulissen von Analogsoul

Blick hinter die Kulissen von Analogsoul

Wie Enno Seifried sind auch die Macher von Analogsoul Crowdfunding-Wiederholungstäter. Bereits im Frühjahr 2011 finanzierten sie zum ersten Mal eine EP von A Forest über Crowdfunding. Seither folgten eine Reihe erfolgreicher Projekte, wie die Finanzierung von Videos und Albumproduktionen für LILABUNGALOW, Me and Ocean oder Wooden Peak. Höchste Zeit, sich die Arbeit von Analogsoul mal etwas genauer anzuschauen. Genau das hat das Relativ Kollektiv getan und hat einen 30-minütigen Dokumentarfilm Analogsoul gedreht. Nun möchten sie gemeinsam mit Euch am 15.5. die Premiere des Films im Neuen Schauspiel Leipzig feiern. Um den Film so zu präsentieren, wie er es verdient hat, benötigen Analogsoul Eure Hilfe. Dafür erwartet Euch ein spannender Film, tolle Live-Musik mit LILABUNGALOW und Ana Bogner. Obendrein gibt’s noch einen exklusiven Analogsoul-Sampler als Download.

Gesichter der Mongolei – Ein Dokumentarfilm

Jazz in der mongolischen Steppe

Jazz in der mongolischen Steppe

Diesen Sommer ertönt zum ersten Mal Jazzmusik in den Steppen der Mongolei. Dazu reisen 20 Musiker als erste mongolische Jazz-Big-Band 1500km durch den Osten der Mongolei. Die Filmemacher Robert Schröder und Alexander Tanz wollen sie mit ihrem Team filmisch begleiten und uns zeigen, welche Geschichten hinter den Gesichtern dieser jungen Mongolen im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne zu finden sind. Welche Wünsche, Ängste, Träume, Sehnsüchte und Perspektiven haben sie und wie stellen sie sich ihre Zukunft vor? Obwohl alle Beteiligten viel Liebe, Geduld und Herzblut in das Projekt stecken, reicht dies leider nicht aus, um die aufwendige Produktion einen 90 minütigen Dokumentarfilms zu finanzieren. Dafür benötigen sie Eure Unterstützung. Als Dank winkt ein einmaliges Filmerlebnis. Seid dabei!

On Tempelhofer Feld

On Tempelhofer Feld

On Tempelhofer Feld

On Tempelhofer Feld ist zum einen ein Fotografie-Projekt über die heutige Nutzung des ehemaligen Tempelhofer Flughafens im Herzen Berlins, zum anderen bietet dieses Buchprojekt mit acht Interviews verschiedener Querdenker wie z.B. Markus Bader von Raumlabor interessante und fortschrittliche Perspektiven zum Thema öffentlicher Raum. Benjamin Deboosere und Wouter De Raeve stellen mit ihrem Projekt die Frage, welchen Beitrag ein öffentlicher Raum wie das Tempelhofer Feld zu einer wahrhaft menschlichen Metropole beitragen kann. Die Arbeiten zum Buch sind so gut wie abgeschlossen und ein Teil der Druckkosten wurde bereits durch das belgische Departement of Architecture finanziert. Um die verbleibende Finanzierungslücke zu schließen, damit dieses spannende Buch auch tatsächlich, wie geplant im Juli bei Spector Books erscheinen kann, brauchen Benjamin und Wouter Eure Unterstützung!

Liebe Grüße
Euer VisionBakery-Team

Neu und heiß auf VisionBakery

Leave a Reply

     

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte