Erzählt uns kurz etwas zu dem Projekt „bau_dein_haus“

Unser Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Sozialraum und möchte einen Freiraum des Denkens und Experimentierens ermöglichen.
Wir wollen mit den Schülern ihre Vorstellungen vom Leben und Wohnen kreativ erforschen und gemeinsam am Standort des Containers (10 Standorte in Thüringen) ein Phantasiehaus oder –raum bauen.
Der Container enthält ein breites Angebot an Baumaterialien und Werkzeugen, woraus jede Projektgruppe ihre Vorstellungen, Zeichnungen oder Modelle umsetzen kann. Begleitet werden sie von erfahrenen Dozenten der Jugendkunstschule vorort sowie des Projektleiters.
Ein Logbuch wird jedes Projekt dokumentieren. Am Abschluss steht immer der Rückbau des Hauses und das Anlegen einer Zeitkapsel, dessen Inhalt von der Projektgruppe bestimmt wird. Sie kann Skizzen und Materialproben, aber auch Fragen und Hinweise an die nächste Projektgruppe enthalten.

    

Was hat euch bewogen dieses Projekt anzugehen?

Die Thüringer Jugendkunstschulen wollen im Bauhaus-Jahr 2019 mit einem außergewöhnlichen Gemeinschaftsprojekt auf ihre außerschulische Bildungsarbeit aufmerksam machen. Bei diesem Projekt haben sie die Gelegenheit aus ihren etablierten Arbeitsräumen heraus zu gehen und Kinder und Jugendliche in ihren Sozialräumen anzusprechen.

Warum habt ihr euch für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden?

Das Projekt wird anteilig vom Fond Soziokultur und der Sparkassen Kulturstiftung unterstützt, allerdings brauchen wir Eigenmittel, die der Dachverband leider nicht besitzt. Deshalb haben wir das Bierdeckelprojekt gestartet und Schülerarbeiten der Jugendkunstschulen gesammelt, um ungewöhnliche  Gegenleistungen anbieten zu können.

       

Wie habt ihr euch auf die Kampagne vorbereitet?

Um die Kampagne vorzubereiten, hatten wir eine Arbeitsgruppe gegründet. Diese übernahm auch die Erstellung des Films.

Wenn euer Projekt erfolgreich wird, was können wir zukünftig von euch erwarten?

Wenn dieses Projekt ein Erfolg wird, werden wir diese offenen Art der Projektumsetzung sicher irgendwann zu einem anderen Thema wieder aufgreifen. Erstmal sind wir auf die Teilnehmer und die Ergebnisse gespannt.

Hier geht´s zum Projekt!

Starte jetzt dein eigenes Projekt

Leave a Reply

     

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte