Crowdfunding Interview: Die Wilde Liga

Filmprojekte und Crowdfunding gehen immer öfter Hand in Hand. Wir haben mit dem Team von DOWNSIDEUP Film über ihr Projekt DIE WILDE LIGA und herausgefunden, welchen Beitrag Crowdfunding zu unabhängigen Dokumentarfilmproduktionen leisten kann.

Wie erklärt man die Wilde Liga am besten Menschen, die noch nie zuvor davon gehört haben?

3Die Wilde Liga ist der Gegenentwurf zum strikt reglementierten DFB. Hier steht die Freude am Fußballspiel im Vordergrund und weniger der Leistungsdruck. Jeder kann mitmachen, egal ob Mann, Frau, deutsch, nicht deutsch, homosexuell oder hetero. Auch wenn die Liga nicht hierarchisch strukturiert ist und auch kein Verein ist, gibt es ein Regelwerk und eine klare Aussage, dass jegliche Formen von Intoleranz gegenüber anderen nicht gewollt ist.

Wie seid ihr auf das Thema gestoßen? Habt ihr selbst mal in der wilden Liga gespielt?

Die Idee kam von Max Meis, der in 10 Jahren für unterschiedliche Teams der Wilden Liga gespielt hat. 2014/15 spielt die Liga ihre 40. Saison und ist damit die älteste alternative Fußballliga Deutschlands. Bisher gibt es keinen Film über dieses Stück Sport- und Freizeitkultur von Bielefeld, nur vereinzelte Film- und Videoaufnahmen in Archiven und bei Privatleuten. Es wird also Zeit und das Jubiläum ist der perfekte Anlass!

Was hat euch dazu bewogen Crowdfunding als Finanzierungsmethode zu wählen?

Die Wilde Liga gibt es seit 40 Jahren und über diesen Zeitraum ist sie auf durchschnittlich 34 Teams pro Saison angewachsen. Aktuell sind rund 800 SpielerInnen aktiv, ein riesen Pool also für potentielle Unterstützer eines Crowdfundings. Und das sind bei weitem nicht alle, die mit der Wilden Liga verbunden sind. Jeder in Bielefeld kennt jemanden, der in der Liga spielt oder spielte oder hat selbst dort gegen den Ball getreten. Außerdem gibt es unzählige wilde Kicker im Rentenalter, denn die Gründungsspieler sind mittlerweile 60 Jahre und älter. Kurzum: Da es so viele Aktive und Sympathiesanten gibt, ist die Wilde Liga ein ideales Spielfeld für Crowdfunding. Außerdem kann so ein Film enstehen, der von der Liga selbst getragen wird.

"Crowdfunding ermöglicht eine unabhängige Filmproduktion."

− DOWNSIDEUP Film

Gibt es Vorteile beim Crowdfunding, welche andere Filmfinanzierungsmöglichkeiten nicht bieten?

downsideup

Das DOWNSIDEUP Team

Crowdfunding ermöglicht eine unabhängige Filmproduktion. Dadurch kann wahrhaft authentisches entstehen, denn wir sind keiner Medienanstalt verpflichtet, sondern NUR unseren Unterstützern, die uns das Vertrauen entgegenbringen einen tollen Film zu drehen. Diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst und wollen Bielefeld ein Stück seiner Gesellschaftsgeschichte in Gestalt der Wilden Liga auf die Kinoleinwand bringen. Neben dem lokalen Bezug wird der Film aber auch eine Homage an die Grundwerte der Wilden Liga, wie Toleranz, Respekt und Spaß. So leistet er einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, unabhängig von irgenwelchen Regionen.

Warum habt ihr euch für VisionBakery entschieden?

Die VisionBakery bietet sehr individuelle und einfache Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Crowdfunding-Seite. Außerdem bekommt man viele Tipps und Support seinen Crowdfunding-Auftritt zu verbessern.

Wie habt ihr euch auf die Kampagne vorbereitet?

Die Vorbereitung lief etwa ein Jahr. Wir hatten uns vorgenommen einen Portraitfilm über die Wilde Liga zu drehen. Zum einen um selbst herauszufinden, wie diese Materie wirkt, zum anderen, um unseren Unterstützern zu zeigen was wir können und was die Liga filmisch hergibt. Dann haben wir uns Gedanken über Gegenleistungen gemacht, die wir anbieten können. T-Shirts konnten wir mit Hilfe einer Designfirma aus Bielefeld produzieren und natürlich sollten Unterstützer sich im Abspann des Films verewigen können. Auch unsere bisher Produzierten Filme bieten wir auf DVD an. Textlich wollten wir unser Vorhaben möglichst prägnant auf den Punkt bringen. Unser Projektvideo war die letzte Hürde, die es zu meistern gab, aber nach diversen Überarbeitungen konnte unsere Seite dann endlich online gehen.

Wie läuft es bisher?

2525-3-sWir sind ganz zufrieden mit dem bisherigen Verlauf unseres Crowdfundings. Den ersten Unterstützer gab es am ersten Tag und die Seite wurde ordentlich über Social Media bekannt gemacht. 35 Tage vor Ende des Projekts haben wir 19 Unterstützer und etwa 10% des Zielbetrags erreicht. Nachdem wir einen gut besuchten Pressetermin mit den Bielefelder Medien abgehalten haben und am nächsten Tag im Radio liefen, sowie in den Zeitungen standen, haben wir aktuell das Gefühl, dass die Leute unser Projekt kennen und positiv bewerten. Es wäre allerdings schön, wenn wir auch über Bielefeld hinaus Unterstützer finden könnten, denn das Konzept Wilder Fußball ist in ganz Deutschland bekannt. Und auch die Grundwerte der Wilden Liga, wie Toleranz, Respekt und Spaß sind vielen Menschen wichtig.

Was habt ihr bisher gelernt? Welche Tipps würdet ihr zukünftigen Crowdfundern geben?

Wir haben gelernt, dass die ersten Wochen der Basiswerbung dienen. Es gilt das Projekt behutsam bekannt zu machen und Vertrauen zu schaffen. Die ersten Unterstützer, die nicht anonymisiert Gegenleistungen erwerben, schaffen Vertrauen. Es ist wichtig sich mit der Gestaltung der Crowdfunding-Seite Zeit zu lassen und auf das Feedback der Visionbakery zu hören. Es können letztendlich Nuancen in der Präsentation sein, die Untersützer überzeugen bzw. abschrecken. Schwierig ist es nach wie vor die Leute zu überzeugen, dass auch kleine Beträge wichtig sind und dass die kurze Zeit, die für den Erwerb einer Gegenleistung benötigt wird, gut investiert ist.

Wie wird es nach dem Crowdfunding weiter gehen? Habt ihr schon einen Plan?

Sollten wir es schaffen unseren Zielbetrag zu erreichen, geht es in die intensive Recherchephase. Die Liga wird ab März 2015 ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen und mit dem Pokalfinale wird die 40. Saison dann im Sommer zuende gehen. Bis dahin wollen wir 3 Teams haben, die wir über die folgende 41. Saison (2015/16) begleiten dürfen. Parallel werden wir Video- und Pressearchive durchstöbern, um Geschichten aus der reichhaltigen Historie der Wilden Liga auszubuddeln. Dazu kommen Charaktere aus 40. Jahren Wilde Liga, die über legendäre Spiele, Partyts, Turniere etc. erzählen können.

Coole Projekte bei VisionBakery

Leave a Reply

     

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte