Erzähl uns kurz etwas zu Flossenschwimmen.

Flossenschwimmen (oder auch Finswimming) ist die schnellste Art, sich aus eigener Muskelkraft
im Wasser fortzubewegen. Geschwommen wird mit einer Monoflosse und dabei atmet man durch
einen Mittelschnorchel. Die Arme liegen langgestreckt über dem Kopf und hier leitet man die
Bewegung ein, die dann über den Rumpf in die Beine und schließlich auf die Flosse übertragen
wird. Disziplinen in der Halle sind, wie beim normalen Schwimmen, 50 m, 100 m, 200 m, 400 m, 800 m
und 1500 m. Man kann auch unter der Wasseroberfläche schwimmen, indem man mithilfe einer
Flasche atmet. Des Weiteren kann man auch ganz ohne Atemgerät schwimmen – das nennt man dann Apnoe.

    

Was hat dich bewogen, mit diesem Sport zu starten?

Ich war schon immer eine Wasserratte – da war klar, dass ein Sport in meinem Lieblingselement
hermusste. Den Verein haben wir im Internet gefunden – und gleich nach dem Probetraining war
mir klar, dass ich das unbedingt weitermachen möchte! Es macht einfach Spaß, so schnell im
Wasser zu sein und ist ein sehr gutes Training für Kopf und Körper. Außerdem sieht man jeden Tag
seine Freunde im Verein und hat mit ihnen Spaß.

Warum hast du dich für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden?

Alles aus eigener Tasche zu bezahlen, wird irgendwann sehr schwer, denn unsere finanziellen
Mittel als unbekannte Sportart sind begrenzt.
Als ein Vereinsmitglied von unserem Wettkampf in Thailand hörte, empfahl er uns mehrmals das
Crowdfunding als Finanzierungsmethode. Wir waren hier neu, haben jedoch sofort die Vorteile
entdeckt – es geht schnell, es ist supereinfach und wir erreichen damit total viele Leute. Sofort
haben wir uns dafür entschieden, denn das sind genau die Sachen, die wir brauchen!
Durch das Crowdfunding können wir auch allgemein auf unsere Sportart aufmerksam machen –
das funktioniert durch andere Finanzierungsmethoden nicht.

    

Wie hast du dich auf die Kampagne vorbereitet?

Natürlich haben wir überlegt, wie wir unser Projekt so gestalten können, dass die Leute unsere
Leidenschaft für den Sport wirklich mitbekommen.
Dazu haben wir Flyer erstellt, drucken lassen und in der Schule und im Dorf verteilt. Auf allen
möglichen sozialen Medien haben wir Werbung gemacht. Wir wollen damit so viele Leute wie
möglich erreichen, also sprechen wir auch immer noch jede Menge Leute darauf an.

Wenn dein Projekt erfolgreich finanziert wird, was können wir zukünftig von dir
erwarten?

Bezüglich des Crowdfundings haben wir hier eine sehr sinnvolle Methode gefunden, unseren
Sport zu unterstützen – nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern auch im Hinblick auf unseren
Bekanntheitsgrad. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir diese Methode nach einer
erfolgreichen Finanzierung nicht das letzte Mal verwendet haben!
In Bezug auf unseren Sport habe ich so viel größere Chancen, meine Ziele zu erreichen – dann
kann ich nämlich zu internationalen Wettkämpfen wie Weltcups und Weltmeisterschaften fahren.
Ich möchte dieses Jahr auf jeden Fall die Gesamtwertung der Weltcupserie gewinnen! Außerdem
ist es mein Ziel, wieder Medaillen bei der Jugend und bei den Erwachsenen bei der Welt- bzw.
Europameisterschaft zu holen! Jugendweltrekorde stehen auf jeden Fall auch auf meiner Liste.

Hier geht´s zum Projekt

STARTE auch du dein Projekt jetzt!

 

 

Leave a Reply

     

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte