Tipps und Tricks: Gegenleistungen (Teil 3)

Kalkulation der Gegenleistungspakete

Die einzelnen Gegenleistungspakete sollten sich im Wert unterscheiden, für jeden potenziellen Unterstützer sollte etwas dabei sein. Crowdfunding hat einen basisdemokratischen Ansatz, der davon lebt, dass eine Crowd um das Funding herum entsteht, sollte die Schwelle zur Unterstützung nicht künstlich erhöht werden. Gegenleistungen, die weniger kosten, sind gut für Einsteiger und ermöglichen gleichzeitig, dass sich auch Unterstützer mit geringeren finanziellen Mitteln am Crowdfunding beteiligen können. Achte aber auch darauf, dass in der oberen Preisskala potenzielle Unterstützer existieren.

Der Wert einer Gegenleistung muss immer auf Grundlage einer Kalkulation festgelegt werden.In die Kalkulation fließen die Produktions-, Versand-, Verpackungskosten und Steuern ein.

Bei Versandkosten ist darauf zu achten, ob ein nationaler oder ein internationaler Versand erfolgt. Ist internationaler Versand möglich, ist ein Mischkalkulation sinnvoll. Dabei wird der geschätzte oder auf eigenen Erfahrungen basierte Anteil von nationalen und internationalen Unterstützern festgelegt. Zusätzlich werden für die internationalen Zielländer die Anzahl der Unterstützer ebenfalls anteilig bestimmt. Durch Recherche, Aufschlüsselung und Aufteilung der internationalen und nationalen Versandkosten kann ein Mittelwert errechnet werden, der in die Kalkulation der jeweiligen Gegenleistung einfließen muss.

Achte darauf, dass die Kalkulation der Versand- und Verpackungskosten für jedes Gegenleistungspaket separat erfolgt, da sie sich in Gewicht und Größe unterscheiden können.

    

Den Wert des Gegenleistungspakets solltest du fair kalkulieren. Der Unterstützer darf nicht das Gefühl haben, dass der Wert überzogen ist. Gerade wenn es sich um Produkte oder Dienstleistungen handelt, welche später auch außerhalb des Crowdfunding angeboten werden sollen, solltest du dich am späteren Verkaufspreis orientieren. Ein Unterstützer ist eine Person, die als erstes an die Idee und die Person dahinter glaubt. Sie sollte nicht ausgenutzt werden oder das Gefühl entwickeln, gegenüber späteren Konsumenten benachteiligt zu sein.

Der Wert einer Gegenleistung gegenüber dem späteren Preis kann durch Veredelung gesteigert werden. Dazu zählt jede Form von Personalisierung. Eine Personalisierung kann eine Unterschrift auf einer CD, der Name eines Unterstützers in einem Buchtitel oder jede Form der individuellen Gestaltung oder Veränderung eines Produktes oder einer Dienstleistung sein.

Auch ist es möglich, den Preis durch Exklusivität zu steigern. Dazu zählt eine Verknappung, indem nur eine stark begrenzte Anzahl eines Produktes oder einer Dienstleistung im Crowdfunding und auch darüber hinaus angeboten wird. Achte darauf, dass die Verknappung nicht zu einem späteren Zeitpunkt aufgehoben wird, indem die Gegenleistung nachproduziert und angeboten wird. Du kannst Exklusivität auch erreichen, indem du besondere Gegenleistungen anbietest, die es gewöhnlich nicht als Produkt oder Dienstleistung zu kaufen gibt. Das kann zum Beispiel ein Bier mit einem Musiker sein, welches ein Fan einer Band als Gegenleistung erhalten kann. Die Kombination von besonderen und stark verknappten Gegenleistungen erzeugt eine wertvolle Gegenleistung.

Eine Besonderheit bei der Festlegung des Preises einer Gegenleistung ist in in Deutschland die Buchpreisbindung. Die Buchpreisbindung legt einen verbindlichen Wert für ein Buch fest. Eine Minderung kann durch einen Subskriptionspreis erfolgen. Eine Steigerung kann durch eine Veredelung oder Ergänzung durch Unterschriften, Widmungen oder Beilagen in Form von Lesezeichen, Bilder oder anderen Produkten erfolgen. Der Steigerung des Wertes bezieht sich jeweils auf die Dienstleistung (Unterschrift) oder Produkt (Beilagen) und nicht auf das Buch.

Bei der Kalkulation eines Gegenleistungspakets ist besonders darauf zu achten, dass Produkte mit einer Mindestbestellmenge ein Risiko darstellen können. Dieses Risiko lässt sich beherrschen, wenn die Mindestbestellmenge identisch ist mit dem Ziel des Crowdfundings.

Ein weiterer Stolperstein bei der Kalkulation sind Gegenleistungen mit einem hohen Beschaffungswert. Wenn wir wieder das Beispiel T-Shirt heranziehen und einen Beschaffungswert von 15 Euro pro Stück unterstellen und einen vertretbaren Aufpreis von 10 Euro ansetzen, wird das Ungleichgewicht deutlich. Wie schon erwähnt solltest du auf eine faire Preisgestaltung achten. Der Unterstützer darf nicht das Gefühl haben, dass der Preis überzogen ist. Das bedeutet in diesem Fall, das der Musiker seine T-Shirts nicht zu einem unüblichen und damit überhöhten Preis anbieten kann. Damit sind die Beschaffungskosten höher als der Erlös je T-Shirt. Es sollte von daher vermieden werden, Gegenleistungen anzubieten, welche in der Beschaffung kostenintensiv sind und im Verhältnis einen geringen Zufluss zum Zielbetrag des Crowdfunding aufweisen.

Um dieses Problem zu lösen, solltest du die Gegenleistung veredeln oder exklusiv gestalten, z. B. durch ein Original-Autogramm auf dem T-Shirt oder die persönliche Übergabe durch den Musiker auf einem Konzert. Dadurch lässt sich der gesteigerte Preis gegenüber Unterstützern rechtfertigen.

 

Quelle: Crowdfunding Campus (Toolbox)

Hast du noch Fragen? Buche dir deinen kostenfreien Termin HIER

 

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte