Crowdfunding Interview: Christina Meissner

By 25. Februar 2020 Allgemein No Comments

Erzähl uns kurz etwas zu ISPARIZ. Eine Vision.

ISPARIZ ist ein Wort aus der erfundenen Sprache der Hildegard von Bingen. Es heißt GEIST. In diesem Sinne und um diese Hildegard geht es bei dem Projekt. Ihre Gesänge auf das Cello übertragen stehen ganz neuen Kompositionen im Geiste Hildegards gegenüber. Du wirst hineingenommen in einen aufregenden musikalischen Tiefgang.

   

Was hat dich bewogen dieses Album aufzunehmen?

In meinen zahlreichen Solo-Konzerten darf ich immer wieder erfahren, wie sich die Menschen öffnen und berühren lassen. Und immer musste ich auf später vertrösten, dass es die CD noch nicht gibt. Endlich wird es erreichbar.

Warum hast du dich für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden?

Vor ca. 6 Jahren hatte ich für meine letzte Solo-CD die selbe Methode zur Finanzierung gewählt. Und das lief total gut und beglückend. Das hat mich ermutigt, wieder diesen Weg zu gehen. Mir gefällt daran, dass die Gemeinschaft und das Kommunizieren solch ein Gewicht bekommen. Diese persönliche Verbundenheit und Verbindlichkeit mag ich gern.

Wie hast du dich auf die Kampagne vorbereitet?

O jede Menge Adressen gesammelt und zu denen getan, die ich schon hatte. Mich im Formulieren geübt, um das, was mich bewegt, nach außen transportieren zu können. Mit Freunden an Dankeschöns gefeilt, damit der Spaß und die Freude eine Einladung sind. Viel mit anderen Menschen gesprochen und Meinungen zusammengetragen.

Wenn dein Projekt erfolgreich wird, was können wir zukünftig von dir erwarten?

Da dieses laufende Projekt jetzt so ganz mein Sein und Bewusstsein ausfüllt, bleibe ich drin und ahne,  dass freiwerdende Kapazitäten mich zu neuen kreativen Prozessen rufen werden. Erst einmal kann man das ganze nächste Jahr in Release-Konzerten diese hier eingespielte wunderbare Musik life erleben.

Hier geht´s direkt zum Projekt

 

 

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte