Crowdfunding Interview: kind-sein Berlin

1. Erzähl uns kurz etwas zu dir und kind sein Berlin. 

Ich bin Andrea, in Berlin geboren und lebe noch heute hier. Gemeinsam mit meinen, mittlerweile 4 erwachsenen Söhnen, haben wir viele aufregende, herausfordernde und erfahrungsreiche Jahre miteinander vollbracht. Mit der Geburt meiner ersten zwei Söhne begann bei mir ein Überdenken, ein neues Lernen und Entdecken vom Elternsein. Nach langjähriger Tätigkeit als Pädagogin und Kitaleiterin, sowie unterschiedlichen Fortbildungen, habe ich begonnen Eltern-Kind-Kurse, unterschiedlicher Altergruppen, zu begleiten und dafür kind-sein berlin gegründet. Dazu gehören: FenKid, Sandraum, Original Play. In meinen Angeboten, FenKid, Sandraum, Original Play spüre ich einen so wertvollen Schatz, für unser Menschsein, Kindsein, Elternsein, den ich gerne an Euch weitergeben möchte. FenKid, Sandraum, Original Play eignen sich für jeden Menschen, egal welcher Herkunft, Sprache, Kultur, besonderer Bedürfnisse, traumatischer Erfahrungen, wie Flucht, Geburt, Unfälle. 

           

2. Was hat dich bewogen kind sein Berlin zu gründen?

Mein Wunsch ist es, kleine und große Menschen zu begeistern für eine Welt, die Lust macht auf Leben, Freude, Neugier, Anerkennung und Wertschätzung. Das ist zu finden in den Angeboten von kind-sein berlin.

3. Warum hast du dich für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden?

Da ich über keine finanziellen Mittel verfüge, habe ich nach Möglichkeiten gesucht. Crowdfunding ist für mich durch das System des Nehmens und Gebens etwas Besonderes. Auch die Auseinandersetzung mit dem, was mich, mein Projekt ausmacht. Welchen Mehrgewinn das Projekt für andere Menschen hat.

             

4. Wie hast du dich auf die Kampagne vorbereitet?

Wer ist meine Zielgruppe? Welche Menschen will und kann ich erreichen? Wen gewinne ich für mein Projekt? (Influenzer – Kontakt aufgenommen und gepflegt). Vorbereitung der Projektseite, formulieren, gestalten, gelesen, verändert, angepasst. Goodies gesucht, gefunden, gestaltet, zugeschnitten, liebevoll verpackt. Planung, Vorbereitung und Durchführung eines Live-Event. Vier Monate hat die Vorbereitung auf die Crowdfunding Kampagne gedauert. Es fühlte sich wie das Backen eines Kuchens an. Immer wieder kamen Zutaten hinzu. Ich habe gerührt und geschmeckt, bis sich alles ziemlich gut anfühlte.

5. Wenn dein Projekt erfolgreich finanziert wird, was können wir zukünftig von dir erwarten?

Auf ins nächste Projekt – Clara – Ein Märchen, was das Leben schreibt. Die Erfahrung, die ich gemacht habe, die Möglichkeit mich neu zu entdecken, mich zu finden, zu leben, will und kann ich nicht für mich allein behalten. Ich möchte es teilen. Und so nehme ich Euch mit auf diese Reise die Clara mit Maira unternommen hat, eine Reise, die mir wie ein Märchen erschien, ein Märchen, dass das Leben schreibt.

Du willst auch ein Crowdfunding starten? Dann geht´s hier lang

Hier geht´s zum Projekt

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte