Erzähl uns kurz etwas zu deiner Musik.

Ich tue mich immer schwer damit, meine Musik irgendwie in eine Schublade zu stecken, da sie auch schwer zu verorten ist. Die ruhigen Stücke sind schon sehr poppig mit klarem Singer-Songwriter-Tendenzen, während die anderen Songs mal nach Grunge, Country oder Indie klingen. Letztlich ist es mir wichtig, dass ein Song neben einer schönen Melodie auch eine gewisse Stimmung hat.

Was hat dich bewogen dein Album auf Vinyl pressen zu wollen?

Klare Sache: Ich liebe Vinyl einfach! Ich bin damit aufgewachsen und höre immer noch am liebsten Musik mit dem guten alten Schallplattenspieler. Dazu kommt, dass die Songs meines Albums einfach vom Sound her perfekt zum Vinyl passen.

Warum hast du dich für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden?

Ich hab mir schon früh gesagt: Wenn du das rausbringst, dann als Schallplatte. Doch ich war mir bewusst, dass ich nicht genügend Geld dafür hab. Deshalb war das Crowdfunding die beste Lösung. Wenn es genug Leute gibt, die eine Platte haben wollen (oder mich unterstützen wollen), dann mache ich das auch. Eine Win-Win-Situation, besser geht es eigentlich nicht.

               

Wie hast du dich auf die Kampagne vorbereitet?

Die Vorbereitung beschränkte sich auf das Erstellen des Videos. Als Laie war das gar nicht so einfach und hat mich auch einiges an Schweiß und Nerven gekostet. 😉 Aber ich finde, dass sich das Ergebnis durchaus sehen lassen kann. Und natürlich hab ich schon mal im Freundeskreis vorgefühlt, ob Interesse an einer Platte besteht.

Wenn dein Projekt erfolgreich wird, was können wir zukünftig von dir erwarten?

Auf jeden Fall eine schwarze runde Scheibe. 😉 Und ganz abgesehen von dem Erfolg des Crowdfundings werde ich weiterhin Konzerte spielen. An neuen Songs arbeite ich auch schon.

HIER KANNST DU DIREKT UNTERSTÜTZEN

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte