Verschwörung gegen VisionBakery endlich aufgeklärt

By 20. November 2014 Allgemein 3 Comments

Ja, wir gestehen: Es war in letzter Zeit nicht alles, wie es scheint, bei uns von der VisionBakery. Dem aufmerksamen Beobachter ist es beim Besuch unseres Office in Leipzig kaum verborgen geblieben: dieses nervöse Zucken in Stephans Augenwinkel, der merkwürdig feuchte Händedruck von Lars…

„Was ist nur los mit dem sonst so schnieken, selbstbewussten Führungsduo der zweitgrößten Crowdfunding Plattform Deutschlands?“ – fragten sich Freunde, Geschäftspartner und vielleicht auch die hübsche Kellnerin aus dem Café Waldi.

Dabei hatte vor gar nicht langer Zeit alles so schön begonnen. Kurz vor unserem 4-jährigen Jubiläum gingen wir mit großen Schritten auf unser 500stes Projekt zu sowie auf sage und schreibe 20.000 Unterstützer, die dafür zusammen unfassbare 1 Million Euro gegeben haben. Ein guter Grund, die Korken knallen zu lassen und – nach zwei Aspirin am nächsten Morgen – unsere fabelhaften Statistiken mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

brandenburgAlles so weit so gut, fast hätten wir den Laptop wieder zugeklappt, als uns plötzlich dieses kleine, aber mysteriöse Detail ins Auge fiel: Während laut Google Analytics Menschen aus ganz Deutschland munter unsere Plattform besuchten, konnten wir in einem Bundesland keinen einzigen Unterstützer verzeichnen – in Brandenburg. Eine richtige Gänsehaut bekamen wir, als wir dem Phänomen noch etwas mehr auf den Grund gingen: Es hatte ungelogen in vier Jahren nicht ein einziger neugieriger Mensch aus Brandenburg auf unsere liebevoll gepflegte VisionBakery-Seite geklickt!!!

Tausend Gedanken schossen uns durch den Kopf: Wie konnte das sein? Was haben die Brandenburger gegen uns? Ist das Internet in Brandenburg doch noch nicht so verbreitet, wie wir alle dachten? Steckt die NSA dahinter? Spielen uns unsere großen Brüder von Startnext einen kleinen Streich? Oder gibt es Brandenburg in Wirklichkeit vielleicht gar nicht? Bei Bielefeld ist sich ja auch keiner so richtig sicher….

Tage des Hoffens und Bangens vergingen. Wem sollten wir das verständlich machen, wo wir doch selbst keine Erklärung hatten? „Wie wollen die je Berlin erobern, wenn sich kein Vogel zwischen Uckermark und Lausitz für sie interessiert?“, würde man hinter vorgehaltener Hand flüstern. Gerettet hat uns, wie so oft, Musik. „Brandenburg“….da gab es doch einen Song von Rainald Grebe! „Nimm dir Essen mit, wir fahrn nach Brandenburg“, heißt es da. Gesagt, getan!

Auf einem abenteuerlichen Trip vorbei an Wäldern, Äckern und halb verlassenen Dörfern kam die Erkenntnis über uns: Auch ihr, liebe Schwestern und Brüder aus Brandenburg, habt Zugriff auf unsere Seite. Weil Google Analytics euch aus irgendeinem Grund nicht erfasst, wissen wir nur nichts über euch. Trotzdem haben wir euch, wie all unsere Unterstützer, sehr lieb! Und ein paar Geheimnisse machen Menschen ja nur attraktiver…

Bleibt uns treu und kommt uns mal besuchen. Spätestens zu unserer Jubiläumsparty! Wir wissen auch schon, welches Lied wir dann für euch spielen…

 

 

3 Comments

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte