Crowdfunding Interview: Der „Weltenhüpfer“

Der „Weltenhüpfer“ ist eine kleine liebenswerte blaue Figur mit dem Namen 111. Frank und Ralf vom proroba Verlag wollen, dass seine Geschichte in allen Kita´s und Schulen Deutschlands zu finden ist. Darüber haben wir uns mit den beiden unterhalten:

1. Erzählt uns kurz etwas zu dem Projekt „Weltenhüpfer“”.

Der Weltenhüpfer ist ein blauhäutiger Junge von einem anderen Planeten, der die Fähigkeit besitzt, andere Planeten auf einen „Sprung“ zu besuchen. So lernt er beim Besuch unserer Erde den querschnittsgelähmte Sven kennen. Während Sven dem Weltenhüpfer das Leben auf unserer Erde erklärt, weiß der blaue Junge einiges zu berichten über wirklich sehr seltsame Planeten, auf denen es sehr kurios zugeht. Der Beginn einer Freundschaft, die Anderssein zulässt und gleichzeitig thematisiert. Eine ideale Kombination um Kinder auf unterhaltsame Weise mit dem Thema Behinderung in Berührung zu bringen. Deshalb soll ein illustriertes Buch produziert werden, das integrative Kindergärten, Gesamt- und Grundschulen kostenfrei als Geschenk erhalten.

6388-1

2. Was hat Euch bewogen, dieses Projekt anzugehen?

Seit über 10 Jahren arbeiten wir mit Menschen mit Behinderung zusammen und unterstützen sie dabei, ein selbstbestimmtes Leben mit dem Persönlichen Budget im Arbeitgebermodell zu führen. Viele Lebens- und Überlebenskünstler haben wir kennengelernt. In vielen Bereichen der Gesellschaft ist echte Teilhabe von Menschen mit Behinderung allerdings immer noch ein Fremdwort. Deshalb wollen wir die Herzen der Kinder für dieses wichtige Themenfeld gewinnen. Teilhabe von Menschen mit Behinderung muss endlich Normalität werden.

3. Warum habt Ihr Euch für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden?

Teilhabe ist eine gesellschaftliche Aufgabe und in einer Crowd sind fast alle Gesellschaftsschichten vertreten. Nur zusammen kann Teilhabe erreicht werden. Crowdfunding ist deshalb die beste Grundlage, um etwas in Bewegung zu bringen, von dem am Ende alle profitieren.

6388-2

4. Wie habt Ihr Euch auf die Kampagne vorbereitet?

Mit ganz viel Herzblut haben wir uns vorbereitet. Das Buch wurde geschrieben, Illustrationen werden gefertigt und täglich werden neue Wege ausprobiert, um die Menschen zu erreichen und für das Weltenhüpfer-Projekt und die dahinterstehenden Ideale zu gewinnen.

5. Wenn Euer Projekt erfolgreich finanziert wird, was können wir zukünftig von euch erwarten?

Dass wir das, was wir seit über zehn Jahren tun, nämlich uns für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung und ihrer Teilhabe am Leben einzusetzen, mit einem noch schöneren Lächeln als bisher schon tun.

 

HIER GEHT`S ZUM PROJEKT

Alle gewinnen oder keiner verliert Entdecke unsere Projekte